Heilkräuter mit News, Artikel und Themen zur Ernährung

Heilkraeuter erkennen und Nutzen

Erstaunliches Heilpotenzial einer uralten Nutzpflanze: Hanf

Cannabis: Die Verwendung von Hanf als Nutz- und Heilpflanze hat eine lange Tradition. Seit mehr als 12 000 Jahren liefert die Cannabis-Pflanze den Menschen Nahrung, Textilfasern und Arzneien. Kaum eine andere Pflanze wurde so häufig in fast allen Kulturen und zu fast allen Zeiten angebaut. Heutzutage wird Cannabis hauptsächlich als Rauschmittel wahrgenommen. In Vergessenheit geraten […]

Grippezeit, Virenzeit und wie schützt man sich?

Grippe, Norovirus, Atemwegs-Infekte – zu viel auf einmal kann unter Umständen lebensbedrohlich sein. Alte und chronisch Kranke Menschen haben weniger Abwehr in ihrem Immunsystem, sind daher besonders gefahrdet. Man kann aber vorbeugen, in dem man immer gut die Hände wäscht. Desinfektionsmittel sind zum Schutz ebenso zu empfehlen. Man sollte nicht warten bis es einen voll […]

Fenchel als Tee oder Gemüse

Eigentlich hatte ich 2 Setzlinge Dill gekauft und in meinen Balkon Kasten gepflanzt. Jetzt stellte sich heraus, dass es Fenchel ist. Ich habe es erst bemerkt, als die Blüten austrieben. Ich habe sie getrocknet und einen Tee aufgegossen. Fenchel ist bei uns vor allem als krampflösender Heiltee bekannt. Wenn das Baby Blähungen hatte, gab man […]

Natürliche Hilfe bei Mückenstichen

Wo der Breitwegerich ist essbar. Als Kinder haben wir ihn immer gekaut, wenn wir durstig waren.  Der Breit-Wegerich ist auch eine Zeigerpflanze für verdichteten Böden.  Bei Mückenstichen: Einfach ein/zwei Blätter im Mund zerkauen, gut einspeicheln, dann direkt auf den Stich „kleben“ und darauf belassen, bis es von selbst wieder abfällt. Nimmt den Juckreiz schnell weg und wirkt […]

Wunderpflanze Zistrose in der Bibel unter dem Namen Myrrhe

Ein Naturheilmittel aus dem Mittelmeerraum beweist erstaunliche Kräfte im Kampf gegen Viren, Bakterien und Pilzinfektionen: die graubehaarte Zistrose Cistus incanus. Die Zistrose ist eine uralte Arzneipflanze. Daraus zubereiteten Tee trinkt man auf den griechischen Inseln schon seit Jahrhunderten gegen Grippe und Erkältungskrankheiten. Schon in der Bibel findet das Harz der Zistrose unter dem Namen Myrrhe […]

Malvenblatt Tee

Malvenblatt Tee hilft bei Schleimhautentzündungen im Mund und Rachenraum so wie im Magen-Darm-Bereich und bei Katarrhen der oberen Luftwege. Es ist ein uraltes Hausmittel und wurde über Generationen weiter gegeben. Auch bei Tieren anzuwenden. Da Apotheken eben Apotheken-Peise haben ist man schliesslich gezwungen wieder zurück zur Natur zu kommen. Auch gleich mit Antibiotika zu behandeln ist […]

Bilsenkraut schwarz lat. Hyoscyamus niger

Das Bilsenkraut enthält das stark giftige Hyoscyamin und Scopolamin. Diese Giftstoffe finden sich auch in der Tollkirsche. Die höchste Wirkstoffkonzentration ist in den Samen enthalten, bereits 15 Samenkörner können für Kinder tödlich wirken. Die Samen des Bilsenkrautes sind leicht mit Mohnsamen zu verwechseln. Die Vergiftungserscheinungen sind ähnlich der Tollkirsche, wenn auch Pupillenerweiterung, fehlendes Erbrechen, gerötete […]

Alraune lat. Mandragora officinarum

Man findet die Alraune im östlichen Mittelmeergebiet auf Schuttplätzen und brachliegenden Feldern, sie ist eine Ödlandpflanze. Die Alraunenwurzel wächst bis zu 50 cm tief in die Erde und ähnelt, ihrer Verzweigungen wegen, an eine menschliche Gestalt. Seit alters her ist sie daher sagenumwoben.

Alpenveilchen lat. Cyclamen

Alpenveilchen gehören zu den Primelgewächsen. Sie blühen rosarot bis violett und teilweise auch weiß. Die Blüten stehen einzeln auf den Stengeln. Typisch sind die zurüchgeschlagenen Blütenblätter. Die Pflanzen blühen entsprechend ihrer Art vom Frühjahr bis in den Herbst. Die Laubblätter sind gewöhnlich herz- bis nierenförmig und haben auch hellgrüne Flecken auf der Blattoberseite. Unterseits sind […]

Rostblättrige Alpenrose lat. Rhododendron ferrugineum

Die Rostblättrige Alpenrose ist ein Heidekrautgewächs. Die Rostblättrige Alpenrose ist ein niedriger Strauch von 30 – 150 cm Höhe. Von Mai – August trägt er leuchtend rote Blütendolden, die aus 6 – 10 einzelnen Blüten bestehen. Die Form der Blüten ist glockig, sie haben 5 Blütenblätter. Die Laubblätter sind immergrün, ledrig und an den Rändern […]

Ratgeber und Abnehmtipps im Diät Magazin

Da es bis heute keine Anpassung der Körperbiologie an den gängigen Lifestyle von Fehlernährung und Bewegungsmangel gibt, ist nur der umgekehrte Weg möglich, nämlich die Anpassung unseres Lebensstiles an den genetisch "fest geschriebenen" Stoffwechsel.

In unserem Trennkost Diät Magazin zeigen wir Ihnen, wie

  • das "Insulinprinzip" funktioniert,
  • Sie mit einer gesunden Ernährung der Insulinfalle entgehen,
  • Sie Ihren persönlichen Stoffwechseltyp bestimmen,
  • Sie Ernährungskrankheiten vermeiden oder auch rückgängig machen können und
  • wie Sie mit einer "Insulintrennkost" im Biorhythmus Ihres Stoffwechsels und verschiedenen Bewegungsarten überschüssige Pfunde loswerden.