Marmelade aus Apfel und Kürbis

In sozialen Netzwerken teilen:

Ich habe gestern auf den Wiesen Äpfel aufgelesen, die dort vor sich hinrotteten. Ich habe die Guten ausgesucht und mitgenommen. Die Obstwiesen sind immer noch voll gewesen. Kürbisse bekommt man für wenig Geld und es lohnt sich diese zu kaufen, da man damit sehr viel kochen kann. Von Kürbiscremesuppe bis Kürbisbrot und Kuchen. Für die Marmelade benötigt man:
500 g Kürbisfleisch
50 ml Apfelsaft

500 g reife Äpfel
1 Zitrone, (Saft)
1 Stange Zimt
500 g Gelierzucker, 2:1

Kürbis in Stücke schneiden und in einem Topf mit wenig Wasser für etwa zehn Minuten andünsten. Jetzt werden die Kürbisstücke mit Zitronensaft vermengt und zusammen mit dem Apfelsaft püriert.

Zusammen mit dem Zucker und grob geschnittenen und geschälten Äpfeln wird das Ganze nun schön mit einander vermengt. Am Schluss kommt noch die Zimtstange hinzu, und anschließend wird alles gemäß der Angaben der Gelierzuckerpackung aufgekocht.

Sobald alles fertig verkocht ist, kommt die heiße Masse direkt in ebenfalls heiß ausgespült Einweckgläser – zunächst die Gläser noch offen etwas auskühlen lassen. Nach ein paar Minuten verschließen, und fertig ist die wunderbare und selbst gemacht Apfel-Kürbis-Marmelade.

Ich sammle immer die Gläser mit Schraubdeckel, das geht auch sehr gut und man spart Geld. Nach dem Verschliessen stelle ich die Gläser auf den Kopf, bis sie abgekühlt sind.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: