nimkenja / pixelio.de

Fondue ohne Fett Rezept

In sozialen Netzwerken teilen:

nimkenja / pixelio.de
Fondue zu Silvester kennt wohl jeder. Man braucht normalerweise Fett, das dazu dient, das Fleisch zu braten. Fleischfondue ist ein geselliges Essen, das gerade zum Jahreswechsel zelebriert wird. Alle sitzen um einen Fondue Topf  und geniessen in aller Ruhe dieses kulinarische Highlight. Man kann sich dabei gut unterhalten, jeder ist beschäftigt und auch der Gastgeber oder die Gastgeberin kann die Stunden geniessen ohne in Zubereitungsstress zu geraten, denn alle Zutaten lassen sich hervorragend vorbereiten. Man stellt verschiedene Soßen dazu, die man entweder fertig kaufen kann oder man kann sie selber machen. Mein Hit ist Fleischfondue mit Brühe. Ich spare dadurch einiges an Fett.

Für die Fleischbrühe benötigt man Rindersuppenfleisch, Markknochen, Gemüsezwiebeln, Möhren, Knollensellerie,Petersilie und etwas Salz. Das setzt man in einem großen Topf mit Wasser an, so dass es damit bedeckt ist. Die geseibte Brühe wird in den Fonduetopf geschüttet und damit wird das Fonduefleisch gegart. Ich nehme immer Putenstückchen, Rinderfilet, Schweinefilet und Hähnchenfilet. Alles in appetittliche Stücke geschnitten liegt es zur Selbstbedienung auf einer Platte auf.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: