Hühnerbrust gefüllt

In sozialen Netzwerken teilen:

Hühnchenbrust

Bei Hühnchenbrust gefüllt gibt es keine Vorgaben für irgend eine Beilage. Man nimmt, was schmeckt. Ob nur Gemüse oder Knödel, alles ist möglich. In Krisenzeiten und Kriegszeiten hatten die Leute immer einige Hühner, die aber mehr dafür da waren, Eier zu liefern. Das Huhn, wenn es ausgedient hatte kam in den Kochtopf. Heute bekommt man Hühnerbrust von jungen Hühnern und das Hähnchenfleisch ist immer noch das gesündeste und ohne große Belastungen. Die Hühnerbrüste wiegen so ca. 180 Gramm pro Stück und davon wird man nicht richtig satt. Besser und leckerer ist es deshalb, sie zu füllen. Hier ein getestetes Rezept:

Man benötigt pro Person 2 kleine Hühnerbrüste, für jede Hühnerbrust 2 Scheiben Schmelzkäse – Pfeffer und Salz
Zubereitung Die Haut von den Brüsten vorsichtig vom Fleisch lösen , so dass eine Tasche entsteht. In diese Tasche jeweils 2 Scheiben Käse und ein Salbeiblatt schieben, ohne dass die Haut sich löst. Die Hühnerbrüste vor dem Grillen leicht mit Olivenöl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und von jeder Seite ca. 8 bis 10 Minuten grillen.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: