Rote Beete ein leckeres Heilmittel

In sozialen Netzwerken teilen:

Rote Beete

Rote Beete (nach der neuen Rechtschreibung Rote Bete) ist nicht nur eine leckere Beilage zu vielen Gerichten. Rote Beete als Saft ist ein Heilmittel für fast alle Krankheiten. Man denke nur an den Breuss Saft, in dem auch sehr viel Rote Beete enthalten sind. Ich esse sie gerne zu Bratkartoffeln. Ganz fein gehackte Zwiebeln, eine Prise Zucker, Pfeffer und Salz zum Würzen und etwas Essig und Öl darüber, so hat man einen leckeren Salat. Was schon unsere Großmütter und Urgroßmütter wussten wird anscheinend von den Forschern wieder neu entdeckt. Rote Beete Saft ist ein wichtiger Eisen- und Folsäurespeicher. Rote Beete lässt sich vielseitig zubereiten und viele wissen nicht, dass eine Mege Vitamine und Mineralstoffe in dieser Knolle enthalten sind. Rote Bete wurde in der Volksmedizin

 
lange als Mittel gegen Krebs empfohlen. Heute vermuten Forscher, dass der Inhaltsstoff Betazyanin, der für die rote Farbe verantwortlich ist, Zellveränderungen hemmen kann. Der Körper braucht Sauerstoff – dieser wird durch Rote Bete Saft in die Zellen eingeschleust. Die Studien laufen auf Hochtouren. Na da waren unsere Ahnen aber ganz schön weit. Leider ist dieses alte Heilmittel lange in Vergessenheit geraten.

Rote Beete lassen sich sehr gut bevorraten also einmachen im Glas oder Saft gemacht.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten:

  • Die Natur hat viel zu bieten, man muss sich nur auf den Weg machen und nach diesen Dingen suchen. Meine Schuppenflechte behandele ich aussschließlich naturheilkundlich und habe mich von Kortison und Co. verabschiedet.

    Wir sind ein Selbsthilfeforum für Menschen mit Psoriasis, unser Schwerpunkt liegt im Alternativ Bereich.