Das A-Z des Eingefrierens

In sozialen Netzwerken teilen:

gefrierbeutelNicht alles lässt sich einfrieren, deshalb sollte man sich über die Lagerdauer vorher informieren. Das ABC des Eingefrierens: Lagerdauer und Auftauzeit sollte immer auf die Gefriertüte geschrieben werden. Es gibt dafür die Gefriertüten und den Stift, mit dem man beschriftet. Wenn Tüten nicht richttig geschlossen sind, gibt es schnell Gefrierbrand und man kann den Inhalt nur noch entsorgen. Länger hält Lebensmittel, wenn man es in Einmachgläser einkocht. Für kürzere Lagerzeiten kann man eher Einfrieren:

Zu beachten bei Blumenkohl, Rosenkohl= einzelne Roeschen : teilen, blanchieren :
Bohnen, gruene 12 Mon.
Innereien in kl. Beutel : ins Innere legen :
Erbsen, gruene bis 12 Mon. – –
Sorten eignen sich zum : Eingefrieren! :
Fertiggerichte 3 Mon.
Fleischfilets 6-8 Mon. auftauen 3-4 Std.
Kuechenfertig :(Rind, Schwein) vorrichten
Forelle bis 3 Mon. Kl.Fische Waschen, schuppen, :  ausnehmen, evtl. kuechenfertig herrichten :
Gefluegelleber bis 10 Mon. 2-3 Std zum Auftauen.
Innereien 3- 6 Mon. beliebig Rohe Leber zerfaellt
Kalbfleisch 6- 9 Mon.
Kirschen bis 10 Mon. 5-8 Std. auftauen Sauerkirschen zuckern, moeglichst : nicht entsteinen :
Kloesse, Knoedel 3- 4 Mon. – – :
Knetteig 1- 4 Mon.
Kraeuter 3-10 Mon. –
Poularde 5- 7 Mon. 12-15 Std. wie Ente :
Preiselbeeren bis 10 Mon. 5- 8 Std. – zu Angaben ohne Garantie!!

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: