Broccoli mit Nudeln

In sozialen Netzwerken teilen:

Mindestens einmal pro Woche steht Broccoli auf meinem Einkaufszettel. Wenn ich keinen absolut frischen bekomme, ziehe ich den aus der Tiefkühltruhe vor. Broccoli muss absolut grün sein, sobald etwas gelbes zu sehen ist, sollte man ihn nicht kaufen. Heute gibt es bei mir Bandnundeln mit Broccoli. Ich koche die Nundeln so, dass sie noch Biss haben. Nichts schlimmeres als weiche, verkochte Nudeln! Ich wasche Broccoli und trenne in kleine Teile, die Röschen koche ich dann in Salzwasser, so dass sie auch noch Biss haben. Sie werden dann kurz in kaltes Eiswasser getaucht, so bleibt die Farbe frisch und grün. Einstweilen bereite ich die Soße vor, die ich einfach mit etwas Olivenöl, klein geschnittene Knoblauchzehe andünste. Statt Sahne nehme ich lieber 1,5 % H-Milch und lösche damit ab. Etwas Gemüsebrühe dazu und zum Andicken etwas Mondamin Soßenbinder weiss. Wer den nicht zu Hause hat, kann auch etwas Mehl in eine Tasse geben und mit ein wenig Milch glatt rühren. Dies wird dann in die Soße gerührt. Vorsicht Klumpengefahr! Also gut rühren.

Danach die Broccoli Röschen in die Soße geben und vermischen. Dann über die Nudeln geben. Wer mag, kann Pfeffer aus der Pfeffermühle dazugeben. Salz ist nicht mehr nötig, da die Gemüsebrühe genug Würze enthält und viel Salz soll ja nicht unbedingt gesund sein. Ich persönlich reibe mir etwas Käse darüber. Das mache ich auch, wenn ich statt Nudeln Basmatireis als Beilage koche. Das ganze hat auch wenig Kalorien, so dass man auch bei einer Diät Satt wird.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: