Rezept für klassische Weihnachtsplätzchen

In sozialen Netzwerken teilen:

Die Weihnachtsplätzen oder Butterplätzchen sind schnell gemacht und übertreffen bei weitem die gekauften Plätzchen. In der Adventszeit und Vorweihnachtszeit ist das Plätzchen backen eine große Freude für die Kinder. Besonders gern helfen sie beim Ausstechen der Plätzchen.  Mit den genannten Zutaten erhält man je nach Größe ca. 60 Stück. So geht es: Mehl einfach auf ein Backbrett geben, oder in eine Rührschüssel. Eine Prise Salz dazu und die geriebene Zitronenschale und den Zitronensaft hinzufügen. In die Mitte des Mehls mit der Hand eine Mulde drücken, den Zucker und die Eier dazu geben. Butter in kleinen Stückchen zerteilen und darauflegen.

Die Zutaten werden dann zu einem geschmeidigen Teig geknetet. Anschließend in eine Folie gewickelt für etwa eine Stunde kühl lagern. Den gekühlten Teig mit dem Wellholz dünn ausrollen und die Plätzchen mit Ausstechformen ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Milch oder verquirltem Eigelb bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° C ca. 10 – 12 Minuten backen.

Zutaten für die Einkaufsliste:
300 g Mehl
150 g Butter
150 g Zucker
2 Eier
1 Prise Salz
etwas abgeriebene Zitronenschale
und ein Spritzer Zitrone

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten:

  • Endlich mal ein gut geschriebener Post, vielen Dank. Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Generell finde ich den Blog gut zu lesen und leicht zu verstehen.

  • Endlich mal ein gut geschriebener Post, vielen Dank. Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Generell finde ich den Blog gut zu lesen und leicht zu verstehen.