Ich kaufe nur bei Feinkost Albrecht

In sozialen Netzwerken teilen:

Meine Tochter sagte mir kürzlich: Ich gehe jetzt Einkaufen bei Feinkost Albrecht. Da dachte ich mir, dass da der Wohlstand ausgebrochen ist. Als ich dann mitgefahren bin, kamen wir bei ALDI an. Da musste ich aber lachen 🙂 Ja bei Aldi gibt es wirklich viel Feinkost, wenn sie zum Beispiel diese Chinawochen haben. Da decke ich mich immer mit den verschiedenen Gewürzen und Gläsern mit Sprossen ein. Hier ein Rezept:

Rosig gebratene Brust der Flugente mit Sommersalat an Orangensosse.
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
– – !Achtung“ Entenbrust soll tags zuvor aufgetaut werde
1 Entenbrust in
– – Pfeffer und
– – Thymian; marinieren
1 Feldsalat
3 Orangen
1 Sahne
– – Pfeffer + Salz
– – Evtl. Cointreau

Die Entenbrust haben Sie am Tag vorher aufgetaut, die hautseite rautenförmig eingeritzt und mit Pfeffer und Thymian mariniert. Der Feldsalat ist bereits geputzt, die Vinaigrette angemacht, und die Orangen haben Sie ebenfalls schon filiert und kaltgestellt. Dafür die Orangen in dicke Scheiben schneiden, die Schale komplett entfernen. Filets in daumengroße Stücke schneiden, Saft auffangen. Die Brust mit der hautseite nach unten anbraten (nicht zu heiß, sie verbrennt sonst) und insgesamt etwa 15 Min. brutzeln lassen, dabei einmal wenden. Machen Sie die Fingerprobe: Das Fleisch muss sich elastisch anfühlen, sonst war die Bratzeit zu lang. Wenn Sie glauben, die Ente sei gut, wickeln Sie die Brust in Alufolie und legen sie in den Ofen (60°C). Das Fett aus der Pfanne abgießen, die Orangenstücke leicht anbraten, mit Sahne löschen und kräftig einkochenlassen, bis eine wunderbare Orangensosse entstanden ist. Mit Pfeffer und wenig Salz abschmecken, bei Bedarf mehr Sahne und einen Schuß Orangensaft angießen (sollte Cointreau zur Hand sein: Ein Spritzer kann nicht schaden). Die Brust aus dem Ofen nehmen – den ausgetretenen Saft in die Sosse gießen – und schräg in dünne Scheiben schneiden: Das Fleisch muss innen noch rosa sein. Auf Tellern anrichten, eine handvoll Feldsalat dazu, Vinaigrette drauf, zum Schluß die Fleischscheiben mit Orangensosse umschmeicheln. Ein Problem bei diesem Gericht ist der passende Wein: einen gehaltvollen Riesling, der es mit den Aromen aufnehmen kann, gibt es in diesem Geschäft leider nicht. Zaubern Sie statt dessen eine zweite Flasche Schampus aus dem Kühlschrank.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: