Dr. Johanna Budwig und die Öl-Eiweiß Kost

In sozialen Netzwerken teilen:

Dr. Johanna Budwig. Die erfolgreiche Ernährungstherapie mit Fetten und Eiweißen

Über 40 Jahre behandelte die mehrfach für den Nobelpreis nominierte Wissenschaftlerin Frau Dr. Johanna Budwig erfolgreich schwer kranke Menschen. Sie war approbierte Apothekerin, Diplom-Chemikerin mit Promotion in Chemie und Physik und Obergutachterin für Arzneimittel und Fette in hoher staatlicher Funktion.

Die Einsichten einer physikalisch und biologisch geschulten und eigenständig denkenden Wissenschaftlerin ließen ein Kochbuch entstehen, das eine Revolution unserer Essgewohnheiten darstellt. Es ist ein Selbstschutz durch

Rückkehr zu den natürlichen Grundelementen unserer Nahrung. Über den Erfolg der Öl-Eiweiß-Kost liegen viele Bestätigungen vor. Mehr als 50 Prozent ihrer Patienten waren Ärzte oder Angehörige von Ärzten, die wussten, warum sie sich bei ernsthaften Erkrankungen auf ihre Erfahrungen verlassen können.
In diesem Buch wird erklärt, welche Kost dazu beitragen kann, dass Sie gesund werden bzw. bleiben. Die Öl-Eiweiß-Kost hat bei vielen schon aufgegebenen Patienten zur Heilung beigetragen. Dieses Buch steht nicht nur bei kranken Menschen im Regal, sondern auch bei denjenigen, die gesund alt werden wollen oder aber im Beruf bzw. im Sport Höchstleistungen erbringen müssen. Lernen Sie über 500 energiereiche Rezepte kennen. Erfahren Sie, wie Leinöl und Quark innerhalb kürzester Zeit Ihre Lebenskraft steigern kann und warum die Unterscheidung zwischen »guten« und »schlechten« Fetten so wichtig ist.

Dr. Johanna Budwig
Preis: 19,90 EUR

Der Omega-3 Mangel in unserer Ernährung führt zu einer Dysbalance der Omega-6/3-Ratio mit Folgen für die Membranfunktion genauso wie für die Balance der Eicosanoide. Wir finden diese Dysbalance bei onkologischen Patienten genauso wie bei metabolischen oder immunologischen Störungen. Depressionen und das ADHS zeigen ebenfalls in den meisten untersuchten Fällen eine Störung der Omega-6/3-Ratio. Die Erfolgsaussichten der Ernährungsumstellung oder Substitution sind abhängig vom Ausmaß der Dysbalance und bedürfen der laborchemischen Überwachung. Kasuistiken werden gezeigt und hoffentlich zur Diskussion anregen.

Als Neffe von Dr. Johanna Budwig, einer exponierten Persönlichkeit im Bereich Ernährungstherapie, hält Dr. Grunewald aus über 50-jähriger persönlicher und 30-jähriger ärztlicher Erfahrung diesen Vortrag über die Öl-Eiweiß-Kost, die Dr. Johanna Budwig entwickelt hat.

(Mehr Informationen und weitere Vorträge finden Sie unter http://www.dvd-wissen.com)

* Die wissenschaftliche Erfahrung von Prof. Otto Heinrich Warburg erläutert den Zusammenhang zwischen Zellwucherung (Krebs) und fehlendem Sauerstoff (anärobe Stoffwechselentgleisung der Zelle). Dr. Grunewald erläutert diese Hypothese mit modernen detaillierten Begrifflichkeiten der Zellvorgänge. Dr. Budwig hat diese Arbeiten Ende der 40er Jahre durch ihre Erkenntnisse erweitert, bis hin zu der Aussage „Margarine macht Krebs“. Eine wesentliche Rolle spielte in ihrer Kost das in Bezug auf das Verhältnis Linolsäure zu Linolensäure optimale Leinöl.
* Fettchemie: Dr. Grunewald erläutert das Fettmodell (gesättigte / ungesättigte Fettsäuren, einfach-ungesättigte und mehrfach-ungesättigte Fettsäuren, Omega-9-Fettsäuren, Omega-6-Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren und ihre Rolle für die Eicosanoidbildung).
* Membranwunder: Etwa 200.000 m² Membranfläche stecken in jedem Menschen, und die Vielfältigkeit der Aufgaben lässt Dr. Grunewald von einem Membranwunder sprechen.
* Omega-Dysbalance / Der Indikationskatalog für die Öl-Eiweiß-Kost oder Öl-Eiweißkost-nahe Kostform-

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: