Quarkblätterteig Rezept

In sozialen Netzwerken teilen:

Zubereitungszeit ca. 35 Minuten – Kühlzeit Pro Portion ca. 75 Minuten
130 g Margarine (harte Sorte oder Ziehmargarine)
140 g Magerquark
Salz
130 g Mehl
Die Margarine gut kühlen. Den Quark in ein feines Sieb geben und gut abtropfen lassen. Die Margarine in grobe Würfel schneiden und mit dem Quark, 1 Prise Salz und dem gesiebten Mehl so zu einem Teig kneten, dass die Margarine noch in kleinen Stückchen erkennbar ist. Den Teig abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Den kalten

Teig rechteckig ausrollen und von den Seiten her zusammenschlagen. Den Teig wieder zu einem Rechteck ausrollen. Diesen Vorgang des Zusammenlegens und Ausrollens insgesamt dreimal wiederholen. Nach dem zweiten Zusammenlegen sollte der Teig nochmals für etwa 45 Minuten in den Kühlschrank gelegt werden, damit er beim weiteren Ausrollen nicht zerreißt.
Das ganze Rezept enthält Pro Portion ca. 1535 kcal – 106 g F -33 g E – 101 g KH – 8 BE
50 g Teig (= 1/8 Rezept) enthalten Pro Portion ca. 190 kcal -13 g F – 4 g E – 13 g KH -1 BE

Brigitte Speck
Preis: 14,90 EUR

Kalorienfreies Süßen gelingt jetzt auch problemlos für Kuchen, Torten oder Kleingebäck! Ein neues Steviapulver mit hervorragenden Backeigenschaften ist die Grundlage für eine Vielzahl köstlicher Rezepte. Steviaprodukte sind optimal bei vielen Ernährungstherapien, denn sie haben eine viel stärkere Süßkraft als herkömmlicher Zucker, verursachen aber weder Karies noch erhöhen sie den Blutzuckerspiegel und zudem sind sie kalorienfrei. Alle Rezepte sind für Diabetiker mit Angaben der Broteinheiten versehen und mit Informationen über den Eiweiß- und Kaloriengehalt ergänzt.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: