Mürbteig für Plätzchen

In sozialen Netzwerken teilen:

Mübteig Der klassische Mürbteig für Plätzchen, Kekse und Kuchen liebt es, wenn man Butter hinzufügt. Dieses Mischverhältnis mit 175 g Butter, 175 g reines Butterschmalz, abgeriebene Zitrone, Vanillezucker,
5 Dotter, 200 g Zucker, 1 cl Arrak und 530 g Mehl gelingt immer.
Zubereitung :

Mehl auf das Backbrett sieben, einen Kranz bilden,die restlichen Zutaten in
die Mitte zusammenmischen und mit dem Mehl rasch zu einem Teig verkneten.2- 3 Stunden i
m Kühlschrank rasten lassen. Der Teig ist für verschiedene Kekse zu verwenden.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten:

  • Was man mit Mürbteig alles machen kann:
    HIMBEER MANDELRINGE**

    Zutaten: 250 g Buttermürbteig, 1 verquirltes Ei, 40 g gestiftelte Mandeln, Himbeermarmelade

    Zubereitung: Teig dünn ausrollen, dann mit einem gezackten Ausstecher ausstechen. In der
    Hälfte der Kekse Löcher ausstechen, diese mit Ei bestreichen und sofort mit den Mandeln
    bestreuen.Die Oberteile extra auf ein Backblech legen.Deren Backzeit muss etwas länger sein,
    damit die Mandeln knusprig werden. 175 ° 7 Min. Nach dem Backen mit Himbeermarmelade
    zusammensetzen .

    FLORENTINER RINGE**

    Zutaten: 300 g Buttermürbteig, und 10 g Kakaopulver, vermengen, 1 verquirltes Ei,
    Florentinerfüllung: 35 g Butter, 60 g Zucker, 40 ml Sahne, 25 g Honig, in einen Topf geben,
    und aufkochen, 25 g gestiftelte Mandeln, 60 g gehobelte Mandeln,und 20 g Zitronat dazugegebn,
    leicht abrösten bis sich die Masse vom Kesselrand löst.

    Zubereitung: Mürbteig ausrollen und Ringe ausstechen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
    Die Masse mit einem nassen Kaffeelöffel in die Mitte der Ringe locker verteilen.

    175° 6-7 Min. Backen.
    Mit der gleichen Florentinermasse können Florentiner hergestellt werden.