Gaisburger Marsch

In sozialen Netzwerken teilen:

felischgekochtoder im schwäbischen heißt es Kartoffelschnitz und Spätzle. Aus Suppenfleisch wird eine kräfige Rinderbrühe gekocht. In der Brühe wird mit Kartoffelschnitzen, Suppengemüse, 1 Karotte eine Zwiebel und Sellerie gekocht. Sobald das Fleisch, die Kartoffeln weich und gar sind wird das Fleisch und das Suppengemüse aus dem Topf genommen. Das Fleisch wird in kleine Würfel geschnitten und wieder in die Suppe zurück gegeben. Es wird nun eine halbe Zwiebel in kleine Würfel geschnitten und in etwas Margarine glasig gedünstet. Danach mit in die Brühe geben. Dazu werden in einem anderen Topf die Spätzle gekocht. Man kann dieses Essen auch ohne Fleisch machen, dafür dann einfach eine Gemüsebrühe kochen. Verfeinern kann man mit Maggi oder gekörnter Brühe. Das Essen geht schnell und auch Kinder lieben es. Dieses Gericht kann man das ganze Jahr über kochen. Billig und sättigend ist es allemal.  Man benötigt dazu:

Pro Person ca. 2 mittlere Kartoffeln, Suppengemüse, evtl. Suppenfleisch oder Gemüsebrühe, etwas Salz, 1 Essl. Maragarine, eine halbe Zwiebel.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: