Küchenschaben, Ungeziefer & Co

In sozialen Netzwerken teilen:

Heute noch ein Tabuthema doch in Kriegs- und Krisenzeiten treten Schädlinge und Ungeziefer vermehrt auf. Auch in einem sauberen Haushalt hat man schnell Lebensmittel Motten in der Küche. Da kaufte ich mal einen Sack Hundefutter und in dem waren die Viecher schon drin. Da kauft man sich eine Packung Haferflocken und auch da waren verpuppte Motten zu sehen. Es sieht aus wie ein wenig Watte und beim genauen Hinsehen sieht man, dass eine Larve von einer Motte dabei ist zu entwickeln. Schlüpft diese aus, legt sie Eier in alle Lebensmittel. Besonders auch in Packungen die schon angebrochen sind, wie Mehl und Gries.

Die beste Möglichkeit diese ungeliebten Tiere abzuhalten, sind Behälter in denen man die Lebensmittel umschüttet. Auch geschlossene Pakete sollten in Vorratsdosen abgefüllt werden. Man sieht dann schon beim Umfüllen ob Schädlinge schon drin sind.

Fliegen lassen sich auch ohne Chemiekeule schnell aus dem Haus vertreiben. Man nehme ein Marmeladengals oder anderes Glas und lege ein wenig Fleisch und Wasser in das Glas und schraubt den Deckel wieder drauf. Man macht einfach ein ca. 5 mm großes Loch in den Deckel. Die Fliegen gehen da hinein weil sie verwesungsgeruch lieben. Raus kommen sie aber nicht mehr 🙂

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: