Wirsing in Rahmsosse

In sozialen Netzwerken teilen:

Rahmwirsing mhh, da könnte ichmich reinsetzen! Ich habe mal das Rezept von Tim Mälzer dem Küchenbullen nachgekocht. Das kann ich wirklich nur empfehlen. Leider sind im Rezeptbuch ein paar Fehlerchen drin, die man nicht unbedingt machen sollte. Es wir aufgeführt, dass man eine Zwiebel gewürfelt benötigt, doch das ist falsch. Also vergessen Sie die Zwiebel, denn die gehört hier nicht rein. Man benötigt auf jeden Fall einen Wirsing Kopf der sehr hell ist, da er leichter und schneller gekocht ist, dazu ist er auch milder im Geschmack. Es ist ein ideales Gericht auch für Vegetarier.

Hier das Rezept:

Für 4 Personen
800 g Wirsingkohl
Salz
1 Dose geschälte Tomaten (400 g)
2 El Butter
1 1/2 Tl Mehl
250 ml Schlagsahne
100 ml Gemüsebrühe
1–2 Tl Kümmelsaat
3 El gehackte glatte Petersilie
Pfeffer
Zitronensaft

Zubereitung (25 Minuten)

1.Wirsing putzen, den Strunk herausschneiden. Blätter in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Den Kohl in kochendem Salzwasser 3-4 Min. garen. Abgießen, abschrecken und im Sieb abtropfen lassen. Die Tomaten im Sieb abspülen, abtropfen lassen und fein hacken.

2.Die Butter in einem Topf erhitzen, das Mehl zugeben und unter Rühren anschwitzen. Sahne und Brühe zugeben, mit dem Schneebesen verrühren und 5 Min. kochen. Kümmel, Tomaten, Petersilie und Wirsing zugeben. Bei mittlerer Hitze 5 Min. garen.

3.Mit Salz, Pfeffer und einigen Spritzern Zitronensaft würzen.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten:

  • Wirsing und andere Kohlarten lassen sich sehr lange aufbewahren.