Wildschweinbraten Rezept

In sozialen Netzwerken teilen:

Man sollte das Fleisch mindestens eine Nacht in Buttermilch einlegen. Den Backofen am anderen Tag auf 180°C vorheizen.

Das Fleisch mit Küchenkrepp abtupfen. Die Wacholderbeeren zerstoßen und das Fleisch damit einreiben, danach salzen und pfeffern. In einen Bräter legen und mit den Speckscheiben bedecken. Das Suppengemüse und die Zwiebeln putzen bzw. schälen

und grob zerteilen. Um das Wildschwein legen und mit Rotwein übergießen. Das Ganze nun mindestens 3 Std. im Backofen lassen, zwischenzeitlich wenden und mit dem Sud übergießen. Wichtig ist das langsame Garen bei nicht zu hoher Temperatur.

Danach den Braten herausnehmen und den Bratensud mit dem Gemüse durch ein Sieb gießen. Den Bräter mit etwas Wasser befüllen und die Ränder vom festgebackenen Sud abkratzen, da dort besonders viel Saucengeschmack drin ist. Diese Flüssigkeit auch zum Bratensud geben. Die Sauce aufkochen. Nach Bedarf Mehl mit Wasser glatt rühren und die Sauce damit andicken. Erneu abschmecken.

für 4 Personen:
1 Keule(n) (Wildschwein) oder alternativ Wildschweinrücken
6 Scheibe/n Speck (Bauchspeck), geräucherter
3 Zwiebel(n)
1 Bund Suppengemüse
Salz und Pfeffer
1 Liter Buttermilch
½ Liter Wein, rot
10 Wacholderbeere(n)
1 Zweig/e Thymian
n. B. Mehl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.