Weihnachtsgebäck – Backzeit beginnt

In sozialen Netzwerken teilen:

Mein absoluter Favorit der Weihnachtsplätzchen ist das Nussplätzchen oder man nennt sie auch Nussmakronen. Die Springerle sollten allerdings die ersten sein, die man backt, denn sie müssen einige Zeit in der Keksdoe lagern, damit sie an Weihnachten schön weich sind, denn man beißt sich sonst die Zähne aus. Ich habe aber mit meinen Lieblingskeksen angefangen und habe Nussplätzchen gebacken. Man kann sie schliesslich nicht nur an Weihnachten essen… Haselnussplätzchen mit Quark Rezept hier. Hier das Rezept aus Omas Kochbuch:
Zutaten:

““““““““““““““““““““““““““““““““““
300 g Mehl
200 g gem.Hasselnüsse
200 g Zucker
200 g Butter
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 Päckchen Backpulver
1/2 Tl Kardomon
1 Pr. Salz
1 Ei
ganze Hasselnüsse zum Garnieren
Zubereitung:
““““““““““““““““““““““““““““““““““““
Alle Zutaten,ausser den ganzen Nüssen,verkneten…daraus dann kügelchen formen und auf das Backblech mit Backpapier legen…die ganzen Nüsse obendrauf setzen und bei 160°- 175° 20 min Backen…fertig
Tipp unter der Nuss ein klecks Marmelade, da hält sie besser…

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: