Was ist denn ein Gründonnerstag?

In sozialen Netzwerken teilen:

Früher wusste jedes Kind was ein Gründonnerstag ist. Fragt man heute nach, so weiss es kaum mehr jemand. Gründonnerstag, Hoher, Heiliger oder Weißer Donnerstag genannt ist die deutsche Bezeichnung für den fünften Tag der Karwoche, der Heiligen Woche vor Ostern. Seit ca. 1500 Jahren feiern die Christen den Gründonnerstag zur Erinnerung an die Einsetzung der heiligen Eucharistie. Der Gründonnerstag erinnert an den Tag des Abendmahls vor dem Todestag Jesu. Dieses Abendmahl am Vorabend des Karfreitag nahm Jesus mit seinen engsten Vertrauten, den zwölf Jüngern ein. Mehr und mehr verschwinden die Christlichen Feiertage, da die Welt immer mehr vom Glauben abfällt. Viele treten aus der Kirche aus,

das hat wohl auch mit den vielen Skandalen der Kirchenvertreter zu tun. Ehrlich gesagt bin ich schon vor vielen Jahren ausgetreten, das hatte damit zu tun, dass ich die Kirchensteuer zu Unrecht empfand. Ich ging so gut wie nie in die Kirche, was aber nichts mit meinem Glauben zu tun hatte. Man braucht keine Kirche um zu beten und an Gott zu glauben!

Das Abendmahl bedeutet Abschied von Jesus nehmen, gleichzeitig aber auch ein Anfang für den christlichen Glauben. Denn in Form von Brot und Wein wurde Jesus selbst angenommen und um Vergebung der Schuld gebeten.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten:

  • Endlich mal ein gut geschriebener Beitrag, mein Dank. Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Generell finde ich den Blog leicht zugaenglich.