Vom Glück des Wenigen

In sozialen Netzwerken teilen:

einfachDas einfache Leben: Erinnern wir uns wieder daran, dass wir nicht mehr brauchen als ein Dach über dem Kopf und eine Mahlzeit auf dem Tisch. Ansonsten lasst uns das Leben genießen, mit den Menschen zusammen sein, die wir lieben, die Dinge schaffen, die uns am Herzen liegen. Unsere Erde nicht verletzen und der Welt etwas von Bedeutung geben.« Elaine St. James

John Lane zeigt einen freiwilligen Verzicht, der genüsslich ist, ohne luxuriös zu sein; sparsam, aber nicht geizig; bescheiden und doch nicht einfallslos:

So kann der einfache Akt des Brotbackens zur Meditation werden!

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: