Tomatensoße original italienisch, Sugo

In sozialen Netzwerken teilen:

Was braucht man für eine gute und echt italienische Tomatensoße? Knoblauch, geschälte Tomaten, 1 rote, spitze Paprika, Salz und natürlich Olivenöl. Auf diese Tomatensauce schwöre ich: „Man nimmt zwei große Zehen Knoblauch, hackt sie klein, dann noch eine rote Paprika, schwitzt alles in etwas Olivenöl an und gibt dann eine Dose geschälte Tomaten dazu. Dann kommt

Salz dazu, am Salz sollte man hier nicht sparen, man nimmt doppelt so viel als sonst beim Kochen. Dann lässt man alles zwanzig Minuten brodelnd einkochen. Zum Schluss kommt noch ein dicker Schuss Olivenöl dazu. Fertig! Ja so machen es die Italiener und die sind bekanntlich Meister im Tomatensoße machen. Es ist einfach und schnell, mit wenig Geld zu kochen. Ob man Maultaschen oder Spaghetti kocht, diese Soße kann für alles verwendet werden.

  • Auch wenn es sich um ein italienisches Gericht handelt, so kann man genauso ein griechisches Olivenöl verwenden.