Tagged in: billig

Apfelkuchen schnell gemacht ohne Hefe

Apfelkuchen

Da haben sich am Sonntag Gäste angemeldet, die kurz zum Kaffee am Mittag vorbeikommen. Ich hatte noch Äpfel da und natürlich Mehl und andere Backzutaten, die ich immer bevorrate. Also habe ich mit einem Rührteig schnell einen Apfelkuchen gebacken. Ein Meisterwerk wie beim Konditor ist es nicht, doch schmecken wird er sicher. Das haben schon die guten Zutaten garantiert. Man benötigt: Continue reading…

Geschnetzeltes vom Schnitzel

Bandnundeln selbst gemacht

Ich hatte noch ein Schnitzel im Gefrierfach und Creme Fraich, da war noch eine Tomate im Gemüsefach und Mehl habe ich ja immer da. Tja was daraus machen? Einfach das Schnitzel zu geschnetzeltem machen. Das Fleich in feine Scheiben schneiden, durch Mehl durchziehen und in ein paar Tropfen Öl anbraten. Tomate klein schneiden und dazu geben. Mit Pfeffer und Salz würzen. Mit Creme Fraich verfeinern. Fertig. So nun fehlen noch die Beilagen. Continue reading…

Schinkenhörnchen leicht gemacht

SchinkenhörnchenSchinkenhörnchen sind gar nicht so schwer. Man kann sie kalt oder warm servieren. Ich mag sie aber lieber warm. Aus wenig Zutaten kann man 30 Stück backen. Mehl, Butter, Quark und Salz sind zu einem glatten Teig zu kneten, bis er nicht mehr klebt. Den Teig dann in eine Folie legen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Man kann ihn auch über Nacht im Kühlschrank lassen. Teig mit dem Wellholz dünn ausrollen und mit einem Messer in 10 cm lange Streifen , Continue reading…

Apfelküchle mögen Kinder besonders gern

apfelkücherl

Schnell, gut und billig. Die Ganze Familie mag Apfelküchle. Da hat man Sonntags oder wenn unerwartet Gäste kommen, eine leckere Überraschung, die nicht viel kostet und alle glücklich macht.Der Überraschung einen Exotischen Namen gegeben:
 Fritetelle di mele
(Apfelküchlein)

Man benötigt: Für 6-8 Personen


1 TL Trockenhefe
– 50g Butter
– 125 ml Milch
– 50g Weizenmehl
– 3 Eier, verquirlt
– 50g Puderzucker
– 8 Äpfel
– Pflanzenöl zum ausbacken


Continue reading…

Gulasch mit Reis für 1 Euro

Wuerstchgulasch

Würstchengulasch, Gulasch aber diesmal mit Würstchen! Wenn es billig sein soll und dann auch noch schnell gehen muss, ist dieses Gericht ideal. Man kann die Soße deftig oder auch scharf machen. Varianten für Würstchengulasch viele, wie zum Beispiel mit Mais und Paprika oder Sahne. Ich beschränke mich jetzt aber auf die billige Variante. Pro Person rechne ich eine rote Wurst, eine Tomate und einen Beutel Reis mit ein. Reis sollte man als Vorrat immer haben, denn Reis aus dem Beutel ist schnell gekocht und eine ganze Packung mit 4 Beuteln kostet bei Aldi gerade mal 49 Cent. Noch billiger ist der lose Reis. Die Kochanleitung vom Reis steht auf der Verpackung und dürfte wohl für jeden sehr einfach sein. Da es verschiedene Reisarten gibt, kann ich die Kochzeit hier nicht bestimmen, denn jeder Reis hat verschiedene Garzeiten. Wenn man sich nicht an die Vorschriften hält, kann der Reis mal schnell zur Pampe werden. Was benötigen wir für den Würstchengulasch: Continue reading…

Bratkatoffeln mit Spiegelei, schnell und billig

Bratkartoffeln

Bratkartoffeln und Spiegelei… Billiger kann man nicht kochen. Pellkartoffeln vom Vortag schälen und in Scheiben schneiden. Klein geschnittene Zwiebelwürfel, etwas Petersilie und Schnittlauch, Pfeffer und Salz, in einer großen Pfanne und etwas Öl, knusprig braten. Dazu dann ein oder 2 Spiegeleier. Das ist doch wirklich ein  deftiges Gericht, das Satt macht. Man sollte die Kartoffeln nicht zu oft wenden, da sie sonst zerfallen. Immer auf einer Seite knusprig anbraten lassen, wenden und dann auf der anderen Seite braten. Die Spiegeleier werden in einer frischen Pfanne angebraten. Zum Anbraten kann man auch etwas Butter nehmen, das verfeinert den Geschmack. Pfeffer und Salz erst nach dem anbraten darüber geben, da das Salz im Eigelb unschöne Flecken macht. Was benötigt man dafür? Für eine Person ca.
3 mittelgroße Kartoffeln, die am Vortag gekocht wurden. Man schält sie und schneidet sie in Scheiben oder Würfel. 1 Prise Pfeffer und Salz
2 EL Öl
1 Teel. Schnittlauch oder Petersilie
2 Eier
Bei diesem Gericht kommt man höchstens auf 0,80 Cent pro Person.

1 Euro pro Person

GemusepfanneFür 4 Personen benötigen Sie

4 Karotten,
1 gelbe Paprika,
1 Stange Lauch und
4 große Kartoffeln.
Zubereitung:
Die Karotten, Paprika und Lauch waschen und in schmale Stifte schneiden. Die Kartoffeln waschen, schälen und auch in Stifte schneiden. In einer Wok Pfanne etwas Öl erhitzen und zuerst die Kartoffeln braten bis sie weich und doch knusprig sind. Danach auf einen extra Teller geben. Die anderen Zutaten in die Pfanne geben und kurz anbraten, so dass sie noch Biss haben. Dann die Kartoffeln wieder dazu geben und alles mit Pfeffer, Salz aus der Mühle würzen. Dieses Essen kostet pro Person 0,80 Cent. Es macht satt, Sie haben genügend Vitamine. Continue reading…

Krisen überstehen

Von Krisen hört man zur Zeit täglich, doch was bedeutet das für den kleinen Mann, der weder Geld, Gold noch Aktien besitzt. Es wird behauptet, dass die Preise allerorts sinken, doch diesen Eindruck habe ich nicht. Lebensmittel und andere, lebenswichtige Konsumgüter steigen unbemerkt. Erst wenn man an der Kasse steht, wundert man sich, dass man für 50 Euro immer weniger im Korb hat. Viele Menschen, die in Kurzarbeit oder sogar in Arbeitslosigkeit geraten sind haben Angst, wie sie die Krise überstehen können. Stellen Sie sich vor, der Kühlschrank ist leer, der Geldbeutel sowieso und keine Vorräte sind im Haus. Was tun? Hier finden sie aktuelle Ideen, wie man überleben kann.