Sprichwörter aus der guten alten Zeit

In sozialen Netzwerken teilen:

SPRICHWÖRTER die man heute noch kennt…
(German Words to live by)
Germans have always had a strict
work ethic, high standard of orderliness
and quality of life. Below are some German
sayings with the English translations
to live by:

Arbeit macht das Leben süss.
Work makes life sweet.
Faulheit macht die Gelenke steif.
Laziness makes your joints stiff.
Rast ich, so rost ich.
When I rest I rust.
Ohne Fleiß, kein Preis.
Without industriousness, there is no reward.
Morgenstund hat Gold im Mund.
Morning hours put gold in your mouth.
Sich regen bringt Segen.
To get a move on brings blessings.
Ordnung ist das halbe Leben.
Order is half of life.
Erst besinnen, dann beginnen.
First think, then begin.
Wenn jeder vor seiner Türe fegt, ist die
ganze Stadt sauber.
When everyone sweeps in front of his own
door, the whole town will be clean.
Eile macht Weile.
Haste makes waste.
Übung macht den Meister.
Practice makes the master.
Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.
The apple falls not far from the tree.
Wohlerzogen hat nie gelogen.
A good upbringing
never deceives.

  • Anliegen von Martin Frechen: Die Herzen der Kinder höher schlagen lassen Der 1968 in Köln geborene Manager absolvierte nach dem Abitur eine Bankausbildung bei der Westdeutschen Landesbank in Düsseldorf, ehe er Wirtschaftswissenschaften an der privaten Universität Witten Herdecke studierte. Innerhalb des Studiums beteiligte sich Frechen an einem empirischen Forschungsprojekt über US-amerikanische Unternehmensethik am Center for Business Ethics, Bentley College in Waltham/ Massachussetts. Seine Karriere begann er 1996 als Trainee bei Tengelmann. Im Jahre 2000 wechselte Martin Frechen zum Kuscheltier Hersteller Margarete Steiff GmbH. Unter anderem leitete er für zwei Jare die Steiff-Niederlassung in den USA. Nach einer zwei jährigen Pause als internationaler Vertriebsleiter bei der Firma Hamberger Flooring GmbH & Co. KG führte ihn sein Weg wieder zurück in die Welt der Kuscheltiere. Seit 2006 ist Martin Frechen Geschäftsführer der Margare¬te Steiff GmbH. Sein Ziel ist es, den Kuschelfaktor in die Kinderzimmer zurückzuholen. Seine Leidenschaft für Steiff-Tiere begann bereits im Kindesalter mit dem Affen Jocko und legte so den Grundstein für eine Markenbindung, die bis heute anhält. Mit Martin Frechen ist es dem Unternehmen Steiff gelungen, die Marke wieder rund ums Kinderzimmer zu positionieren. Das erfreut nicht nur die Kinderherzen.