Spaghetti mit Hackfleischbällchen

In sozialen Netzwerken teilen:

spaghetti Man benötigt dazu auch Gemüse und das am besten frisch zubereitet. Aufgewärmt schmeckt dieses Gericht nicht so gut. Ich hatte es gestern gekocht und es war noch eine Portion übrig. Dazu passt sehr gut ein Tomatensalat mit ein wenig kleinen Zwiebeln, Pfeffer und Salz sowie das Dressing mit etwas Olivenöl und Balsamicoessig weiss. Für das Gericht selber benötigt man:

2 kleine Zucchini, 1 Stange Lauch, 400 Gramm gemischtes Hackfleisch, 3 EL Creme Fraich, 2 EL gehackte Petersilie, Salz,Cayennepfeffer, 2-3 EL Sonnenblumenöl, 250 ml Gemüsebrühe,2 EL Senf, etwas Limettensaft,Pfeffer und 500 Gramm Spagehtti. Das reicht für 4 Personen. Die Zubereitung:
Zucchini und Lauch putzen, die Zucchini in Scheiben und den Lauch in Streifen schneiden. Hackfleisch mit 1 EL Creme Fraich, 1 EL Petersilie, Salz und Cayennepfeffer verkneten und ca 30 kleine Fleischbällchen formen.

Danach das Öl in einen Topf geben und erhitzen. Die Hackfleischbällchen darin rundum anbraten und wieder heruasnehmen. Danach das Gemüse in diesem Fett kurz anbraten, die Brühe und das übrige Creme Frach und die restliche Petersilie dazugeben. Mit Senf, Cayenenpfeffer,Limettensaft, etwas Salz und Pfeffer würzen. Fleischbällchen danach dazugeben und die Sauce ca. 10 Min. einkochen lassen.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: