Schweinefilet mal chinesisch auf Basmatireis

In sozialen Netzwerken teilen:

Ein Mittagessen für den verwöhnten Gaumen ist das sicher. Dazu spart man noch eine Menge Kalorien. Der Reis macht satt und alles ist trotzdem erschwinglich. Das Schweinefilet bleibt saftiger als Schweinegeschnetzeltes, doch damit kann man das Gericht ebenso kochen.Das muss man einfach ausprobieren! Man benötigt für 2 Personen:

1 Stange Zitronengras (gibt es auch im Glas)
2 Knoblauchzehen
1 EL Fischsoße
1 EL Limettensaft
1/4 TL Sambal Oelek
Salz
300 Gramm Schweinefilet
200 Gramm grüner Spargel
50 Gramm Kirschtomaten
1 EL Öl
1 EL süße Sojasoße

Zubereitung:
1.)Zitronengras waschen, putzen, längsvierteln und fein schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und grob hacken. Zitronengras und Knoblauch im Mörser fein zerstoßen, mit Fischsoße, Limettesaft, Sambal oelek und Salz verrühren.
2.) Fleisch in feine Streifen schneiden und mit der Paste vermischen. Spargel waschen und die Enden großzügig abschneiden. Spargel leicht schräg in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. Die Kirschtomaten waschen und halbieren.
3.) Das Öl im Wok oder in einer Pfanne erhitzen. Den Spargel darin unter Rühren etwa 2 Minuten braten. Das Fleisch dazugeben und alles weitere 2 Minuten braten. Kecap manis (süße Sojasoße) mit 100 ml Wasser dazugeben und die Tomaten unterrühren und erwärmen. Mit etwas Salz abschmecken.

pro Person 255 kcal. 35 Gramm Eiweß, 10 Gramm Fett und nur 6 Gramm Kohlenhydrate.

Der Reis ist nicht mit eingerechnet.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: