Schneechaos und Versorgungsschwierigkeiten Teil2

In sozialen Netzwerken teilen:

Das mit dem Hörbuch hat wirklich nicht geklappt. Ich habe die Kopfhörer an und doch höre ich kein Wort, weil meine Gedanken ganz wo anders sind..  Ich stehe wieder auf und schaue aus dem Fenster. Es schneit immer noch und es ist niemand auf der Strasse. Die Luft draussen ist voll Rauch, weil viele Leute ihre Holz und Kohleöfen angemacht haben. Leider habe ich keinen zusätzlichen Kamin, mit dem ich alternativ heizen kann. Hätte ich nur letztens doch den Ofen gekauft, denn ein Anschluss wäre schon gelegt. Man sollte einfach nicht so viel überlegen, sondern aus dem Bauch- gefühl handeln.

Ohne Strom und in der kalten Wohnung kann man wirklich gar nichts machen. Ich fange an, die Wohnung aufzuräumen und wische den Staub von den Möbeln. Mit jedem Handschlag, den man machen will, fällt einem ein, dass es nicht geht, weil der Strom und die Heizung weg ist. Nicht mal warmes Wasser zum Wischen…Der Tag vergeht und es passiert nichts spektakuläres mehr. Am Abend fällt mir ein, dass ich einen Weltempfänger habe, der mit Batterien funktioniert. Ich schalte ihn ein und tatsächlich auf 100 bekomme ich einige Signale. Achtung, Achtung, eine Durchsage… Bleiben Sie auf diesem Kanal, es werden laufend Durchsagen gemacht, wie sie sich verhalten sollen… So lange der Niederschlag noch anhält, ist es nicht möglich, die Räumfahrzeuge auszusenden… Viele Fahrzeuge können nicht betankt werden, da die Pumpen wegen Stromausfall nicht funktionieren… Der Einsatz der Bundeswehr und des Zivilschutzes ist angefordert. Bitte gedulden Sie sich….

Mhh das hört sich aber übel an! Das kann anscheinend noch länger dauern! Jetzt wirds wohl Ernst. Jetzt werde ich wohl meinen eigenen Notfallplan erstellen müssen. Ich mache mir eine Liste, was ich alles an Vorrat im Haus habe. Das Problem wird wohl sein, dass ich nicht an Wasservorrat gedacht habe. Wenn über 30 Stunden kein Strom da ist, fallen auch die Notaggregate der Wasserversorger aus und dann läuft kein Wasser mehr aus den Leitungen. Bei der Eiseskälte könnte es noch schlimmer kommen, wenn dann die Leitungen einfrieren. Fortsetzung folgt…

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: