Schinkenhörnchen leicht gemacht

In sozialen Netzwerken teilen:

SchinkenhörnchenSchinkenhörnchen sind gar nicht so schwer. Man kann sie kalt oder warm servieren. Ich mag sie aber lieber warm. Aus wenig Zutaten kann man 30 Stück backen. Mehl, Butter, Quark und Salz sind zu einem glatten Teig zu kneten, bis er nicht mehr klebt. Den Teig dann in eine Folie legen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Man kann ihn auch über Nacht im Kühlschrank lassen. Teig mit dem Wellholz dünn ausrollen und mit einem Messer in 10 cm lange Streifen , sowie nochmals in 10 cm große Vierecke schneiden. Den Schinken in feine Streifen schneiden. In die Mitte des Teigstückchens  Schinken geben. Von einer Ecke aus zum Hörnchen zusammen rollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Die Schinkenhörnchen mit zerquirltem Eigelb bestreichen, wer mag kann Kümmel darauf streuen und im vorgeheiztem Backofen bei 200 ° ungefähr 25 Minuten goldbraun backen lassen. Die Schinkenhörnchen können sehr gut auf Vorrat eingefroren werden. Schinkenhörnchen aus der Gefriertruhe und nur kurz aufbacken. Die Zutaten:

250 g Mehl
250 g Butter
250 g Magerquark
1 Prise Salz
Füllung:200 g gekochter Schinken
80 – 100 g mageren Rauchschinken
1 Eigelb mit etwas Milch verquirlen

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: