Saucier (Soßenkoch) und seine Soßenrezepte

In sozialen Netzwerken teilen:

soße In einer guten Küche ist das herstellen von Saucen sehr wichtig. Man nimmt keine Knorr oder Maggibeutelchen, die auch noch sehr teuer sind. Soßen macht man wie ein Gourmet Koch. Als Saucier bezeichnet man in einer Küchenbrigade den Saucenkoch, der jedoch nicht nur für die Saucenzubereitung verantwortlich ist. Der Saucier ist meist auch Sous-Chef, da er gewöhnlich die meiste Erfahrung besitzt und die anderen Posten bereits in seiner Laufbahn absolviert hat. Hier ein paar Soßenrezepte, nach denen Sie sich alle Finger lecken werden:

Grundsoßen:
Béchamel Sauce
1 mittelgrosse Zwiebel
3 EL Butter
2 EL Mehl
6 dl Milch
3 EL Rahm
Salz
Pfeffer (weiss)

Zwiebel fein hacken und in heisser Butter glasieren.
Das Mehl dazugeben und leicht (hellbraun) anschwitzen.
Zwiebeln dazugeben und ebenfalls anschwitzen.
Sauce aufkochen lassen und dabei kräftig durchschlagen und am Schluss
durch ein Haarsieb giessen und nochmals mit Pfeffer und Salz nach belieben nachwürzen.
Wer mag, kann noch etwas geriebene Muskatnuss dazugeben.