Rösti oder Kartoffelpuffer mit Kräuterdipp

In sozialen Netzwerken teilen:

CIMG6334 Für die perfekten Röstis benötigt man vorwiegend festkochende Kartoffeln. Man raspelt sie und kann sie auch je nach Geschmack mit Zuccini oder Karotten vermischen. Die Masse wird mit Ei und etwas Mehl verrührt, gesalzen und gepfeffert und in Öl gebacken bis sie hellbraun sind. Für den Dipp nehme ich immer halb Quark und halb Jaghurt, würze mit Salz und Pfeffer aus der Mühle,
mische alles gut durch und gebe viel Schnittlauch und feingehackte Petersilie dazu. Dass alles schön cremig wird nehme ich den Quirl und schlage es kurz durch. Perfekt wird es, wenn man noch einen kleinen Schuss Sahne dazu gibt. Kann, muss nicht 🙂 Ein Kopfsalat rundet das ganze ab..

Leider kann man bei Kartoffeln nicht mehr von günstigen Lebensmitteln reden, eine kleine Packung kostete gestern 3,49 Euro! Ich werde wohl den Versuch wagen, Kartoffeln selber anzubauen. Jamie Oliver hatte mir dazu einen guten Tipp geliefert. Ich werde bald darüber Meldung machen.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: