Rezept Weihnachtlicher Butterstollen

In sozialen Netzwerken teilen:

In den Regalen der Supermärkte weihnachtet es sehr. Nikoläuse, Plätzchen und verschiedenes Gebäck lassen jetzt schon Weihnachtsstimmung aufkommen. In den Bäckereien duftet es nach Anis und Lebkuchen und das schon früh gekommene kalte Wetter passt eher in die November Jahreszeit. Einen Butterstollen oder Christstollen zu Backen lohnt sich, denn man merkt es im Geschmacksunterschied zu den industriell hergestellten. Die Zubereitung geht so:

Die Zutaten fuer die Fuellung durchmischen und in geschlossenem Behaeltnis 12 Stunden lang ziehen lassen. Aus den oben genannten Zutaten einen Vorteig herstellen. Alle Zutaten mit dem Vorteig gut verkneten, bis der Teig glatt ist (ca. 5 min. Kuechenmaschine langsamster Gang). Bei Bedarf Mehl oder Milch nachgeben. Ca. 20 Minuten ruhen lassen, bis der Teig

aufgegangen ist. Erst danach die Fruechtemischung vorsichtig unterwirken, bis sie gleichmaessig im Teig verteilt ist. Der Teig darf waehrend der Herstellung niemals kalt werden, ggf. abdecken. Teig in zwei gleich grosse Teile zerschneiden, beide Teile formen siehe separate Anleitung- und auf ein geoeltes Backblech legen. Nach 5 min. Gare bei ca. 190 Grad C (vorgeheizt) auf mittlerer Schiene etwa 60 Minuten backen. Nach dem Backen den noch warmen Stollen mit zerlassener Butter einstreichen und von allen Seiten vorsichtig zuckern. Am naechsten Tag zusaetzlich mit Puderzucker veredeln.

Die Zutaten:

für: 2 Portionen / Stück
350 g Sultaninen; gewaschen
75 g Zitronat; fein gewuerfelt
50 g Orangeat ; fein gewuerfelt
100 g Mandeln, gestiftelt
150 g Rum
400 g Weizenmehl, Type 405
120 g Frischhefe
270 g Milch; lauwarm
500 g Weizenmehl, Type 405
300 g Zimmerwarme Butter
150 g Marzipan-Rohmasse
15 g Salz
10 g Zimt
4 Eigelbe
1 Unbehandelte Zitrone: Schale abgerieben
– – Petra Holzapfel Stollenbaecker Backstube B. Kuetscher

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: