Rezept für Weihnachtsplätzchen

In sozialen Netzwerken teilen:

butterplätzchenJedes Jahr freut man sich, wenn man Plätzchen verschenken kann. Kleine Tütchen mit süßen roten Schleifchen machen aus dem Geschenk etwas ganz besonderes. Immer herzlich willkommen: Ausstecherle ein Buttergebäck aus Mürbteig. Die selbstgebackenen Plätzchen sind nicht nur ein Genuss, sondern eignen sich auch hervorragend als kleines Geschenk für Ihre Liebsten.
Zubereitung:

Butter, Zucker und die Eier mit einem Mixer verrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, unterrühren und den Teig ein paar Minuten ruhen lassen.

Den Teig dünn ausrollen und mit weihnachtlichen Ausstechformen ausstechen oder mit der Hand zu Plätzchen formen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 5-8 Minuten backen, bis die Ränder leicht braun sind.

Butter, Zucker und die Eier mit einem Mixer verrühren.

Anschließend Puderzucker und Zitronensaft vermischen und dünn als Glasur auf die abgekühlten Plätzchen streichen. Nach Belieben können Sie diese z.B. noch mit Streusel, Kakaopulver oder Puderzucker dekorieren.

Die Zutaten:
500 g Mehl

½ Päckchen Backpulver

250 g weiche Butter

250 g Zucker

2 Eier

Man kann auch nur auf das Plätzchen Eigelb und Hagelzucker drauf tun..

Etwas Zitronensaft für die Glasur

Etwas Puderzucker für die Glasur

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten:

  • Sonja

    Tipp: Das Buttergebäck kann in vielen weiteren Variationen zubereitet werden.

    Ersetzen Sie bei der Teigzubereitung z.B. 50 g Mehl durch Kokosraspeln, gemahlene Haselnüsse oder gemahlene Mandeln, oder probieren Sie unsere Himbeer-Sternchen oder Nougat-Halbmonde.