Omas alte Plätzchenrezepte: Lebkuchen

In sozialen Netzwerken teilen:

und im Ofen brutzelt ein Bratapfel…

Für mich ist die Vorweihnachtszeit mit dem Aroma frischgebackener, knuspriger Plätzchen untrennbar verbunden. Und dieser Wohlgeruch nach selbstgemachten Keksen weckt meine schönsten und glücklichsten Kindheitserinnerungen. Eine der Familientraditionen die ich als Kind am liebsten mochten war das gemeinsame Plätzchen backen und -verzieren.

Hier ein Lieblingsplätzchen von mir:

Weiße Pfeffenüsse

Zubereitungszeit: 30 Minuten Backzeit: 10-12 Minuten Gesamtzeit: 45 Minuten

Zutaten: 150 g Honig 100 g Zucker 1 TL Lebkuchengewürz 1 Msp. Pfeffer, weiß 1 TL Hirschhornsalz 1 EL Wasser, lauwarm 300 g Mehl 1 Ei Für den Guss: 30 g Puderzucker 2 TL Zitronensaft

1. Honig und Zucker in einem Topf erwärmen bis der Zucker geschmolzen ist. Einen leicht gehäuften TL Lebkuchengewürz und eine Messerspitze weißen Pfeffer zugeben und abkühlen lassen.
2. 2. Hirschhornsalz mit dem EL Wasser auflösen und zu dem Honig geben. Dieser schäumt leicht auf, das ist normal.
3. 3. Mehl mit einem Kochlöffel zu dem Honig rühren und das Ei zufügen und ebenfalls einrühren. Der Teig sollte nicht zu fest werden, sondern leicht klebrig bleiben.
4. 4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 190°C vorheizen.
5. 5. Aus dem Teig mit einem Löffel ca. 50 kleine Kugeln von etwa 2cm Durchmesser ausstechen und mit den Händen nachformen. Auf dem Backblech verteilen und etwa 10-12 Minuten backen.
6. 6. Puderzucker mit dem Zitronensaft zu einem dünnen Guss verrühren und die heißen Pfeffernüsse damit bestreichen. Den Guss vollständig erkalten lassen und dann die Pfeffernüsse in Keksdosen umfüllen.  Tipp: Die Pfeffernüsse erhalten ihren vollen Geschmack erst nach 2-3 Tagen in der Dose wo sie auch wieder etwas weicher werden.

Schubert, Frieda. Plätzchen und Kekse backen: Omas alte Plätzchenrezepte -Backen wie Oma-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.