Mein Geburtstagskuchen: Schwarzwälder-Kirsch Gugelhupf

In sozialen Netzwerken teilen:

Der Klassiker mal etwas anders
Zutaten
220 g Butter
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 Eier
370 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 EL Rum
100 g Zartbitterschokolade,
geschmolzen
100 ml Schlagsahne oder Milch
300 g Sauerkirschen/Schattenmorellen
30 ml Kirschwasser
Garnitur:
100 g Kuvertüre/ Kuchenglasur
Belegkirschen oder sonstiges
Zubereitung
Sauerkirschen mit dem Kirschwasser aromatisieren
Butter mit Zucker, Vanillezucker und Rum schaumig rühren. Eigelbe einzeln dazugeben und unterrühren bis eine cremige Masse entsteht.
Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit Milch oder Sahne unterrühren.
Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Masse mengen.

In eine Hälfte des Teiges die geschmolzene, dunkle Schokolade, in die andere die Kirschen
unterrühren. Tipp: die Kirschen mit etwas Mehl bestäuben, so sacken sie nich zum Boden.

Den hellen Teig in die vorbereitete Gugelhupf-Form füllen und glatt streichen.

Den dunklen Teig darauf geben und mit einer Gabel spiralförmig unter den hellen Teig ziehen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Heißluftofen 165 Grad) 50-60 Minuten Backen.
Stäbchenprobe machen.

Geburtstagskuchen hier als PDF herunterladen und ausdrucken.
Den Gugelhupf auskühlen lassen, stürzen und mit geschmolzener Kuvertüre überziehen,
mit Belegkirschen, gehackten Pistazien oder anderen Dekos verzieren.
– ein wunderbar saftiger Kuchen.

Gutes Gelingen

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: