Machen Männer die Frauen dick?

In sozialen Netzwerken teilen:

Tausende Diäten sind bereits bekannt und immer mehr kommen hinzu. Warum gibt es dann noch dicke Menschen? Es ist doch nicht von der Hand zu weisen, dass Essen mit Befriedigung und Liebe zu tun haben. Da liest man, dass Männer Frauen dick machen und Frauen auch Männer dick machen. Einsame Singles können auch dick werden, sagen Sie! Aber warum ist das so? Es hat alles mit der Psyche zu tun. Die wenigsten sind fett, weil sie krank sind. Man wird erst Krank, wenn man fett ist! Von nichts kommt nichts sagte meine Oma immer.

Genau, wenn ich mehr esse als ich an Kalorien verbrauche, lagert der Körper die nicht verbrauchte Energie in das Fettgewebe. Von da an beginnt der Teufelskreis. Man fühlt sich immer mehr ungeliebt und ersetzt die fehlende Liebe weiter mit Essen. Psycholgen erklären das so, dass es von der Kindheit kommen soll. Als Baby wird man geliebt, ohne etwas zu leisten. Man wird geliebt, weil man da ist. Später muss man sich die Liebe erarbeiten.

 


Schafft man also nicht sich die Liebe zu erringen, so greift man eben zur Schokolade. Das beeinflusst wenigstens unser Glückshormon. Dann gibt es ja noch die Schlank im Schlaf Methode, bei der man im Schlaf abnehmen soll. Mehr darüber auf Schlankschlafen.

Warum ist heiraten schlecht für die Figur? Diesen und anderen spannenden Fragen rund ums Essen und Abnehmen geht die Autorin auf den Grund. Dabei kommen weibliche Schwächen ebenso auf den Tisch wie männliches Fehlverhalten und Beziehungs-Kalorienfallen. Mit den wunderbaren Tipps für Schokoladenfans und Sportverweigerer erkennt jede Frau die wahren Zusammenhänge zwischen Männern und Übergewicht – der Befreiungsschlag zur Wunschfigur.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: