Kohlsuppe asiatisch

In sozialen Netzwerken teilen:

china

Kohlsuppe kennt ja sicher jeder. Um viele Vitamine zu essen und schnell mal eine innere Reinigung durchzuführen, sollte man eine Woche lang Kohlsuppe essen. Oma hat im Herbst immer so eine Kohlsuppenwoche gemacht und ehrlich gesagt, ich konnte das ganze Jahr danach keine Kohlsuppe und kein Kraut mehr sehen.

Nun habe ich mal eine Kohlsuppe asiatischer Art gekocht und muss sagen, dass diese Variante viel bekömmlicher ist. Trotzdem nach 3 Tagen reicht es mir!
Man nehme:
ca. 1 l Wasser in einen großen Topf
4 Shiitake-Pilze, frisch oder getrocknet
2 Karotten
2 Stangen Staudensellerie
½ Kopf Weißkraut
1 Chilischote
1 Zwiebel
4 Scheiben Ingwer
1 pr. gemahlenen Sternanis
1 Prise Salz
2 kleine Paprika
1 TL Bockshornkleesamen
200 g Sojasprossen
2 EL Sojasoße
1 Bund Petersilie
Zubereitung:
Wasser in einem großen Topf erhitzen. Getrocknete Pilze kurz in warmem Wasser einweichen, in Streifen schneiden. Karotten, Paprika und Staudensellerie in Scheiben, Krautblätter in dünne Streifen schneiden. Gemüse aufkochen.

Chilischote fein hacken, Zwiebel in Ringe schneiden und mit Chili, Ingwer und Sternanis zur Suppe geben. Mit Salz abschmecken, Bockshornkleesamen zugeben und 15 Minuten kochen.

3 Die Sprossen zum Schluss zufügen und noch 2 Minuten ziehen lassen.

4 Die Suppe mit Sojasoße abschmecken und mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: