Kartoffelsalat mit Kresse Rezept

In sozialen Netzwerken teilen:

Für einen guten Kartoffelsalat braucht man festkochende Salatware. Ich kaufe diese immer am Samstag auf dem Wochenmarkt bei meinem Bio -Bauern. Die Kartoffeln werden gewaschen und anschliessend in einem grossen Topf (1 Teel.Salz) gekocht. Die Garzeit ist so verschieden, wie die Kartoffeln gross sind. Zum Prüfen nimmt man einfach ein Messer oder eine Gabel und sticht in die Kartoffel um zu prüfen, ob sie weich sind. Danach einfach abgiessen und abkühlen lassen. Die Kartoffeln sollten noch warm sein, wenn man sie verarbeitet, da so die Kartoffeln das Öl und den Essig gut aufnehmen können.

Viele schneiden eine kleine Zwiebel gleich in den Kartoffelsalat, ich ziehe es vor, die kleingeschnittene Zwiebel in etwas Öl zu glacieren und erst dann in den Kartoffelsalat zu schütten. Ein Esslöffel Senf darf dabei genau so nicht fehlen, wie etwas Fleischbrühe oder Gemüsebrühe. Natürlich Pfeffer und Salz, sowie Essig und Öl für den Geschmack.

Das besondere an diesem Katroffelsalat ist der Geschmack von Kresse, der einfach untergemischt wird. Ich ziehe meinen Kresse selber. Nach der Aussaat hat man innerhalb einer Woche eine gute Ernte und das mitten in der Wohnung oder auf dem Balkon.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: