Hühnersuppe ein Allheilmittel

In sozialen Netzwerken teilen:

Huhn

Hühnersuppe ist ein vollwertiges Mittagessen. Ob mit Nudeln oder Gemüse, aber auch mit verquirltem Ei ist und bleibt sie meine Liebelingssuppe. Man kann daraus einen Suppenfond herstellen und sehr gut in Gläsern aufbewahren. Mit dem Fond der Hühnerbrühe lassen sich alle möglichen Suppen und andere Gerichte fertigen. Ich kaufe mein Suppenhuhn auf dem Wochenmarkt, frisch geschlachtet. Nehme einen großen Topf, gebe eine Karotte, eine ungeschälte Zwiebel, etwas Lauch und Sellerie dazu, das ich alles vorher sauber gewschen habe und lege nun das  Huhn, das ich natürlich auch vorher gut gewaschen habe, in den Topf. Fülle es mit Wasser und lasse es auf Stufe 2 ca. 2 Stunden kochen. Der Gabeltest, zeigt mir, wann das Huhn durchgekocht ist.

Gesalzen wird erst wenn die Brühe mit dem Huhn kocht. 4,80 Euro hat mich das alles gekostet. Aus dem gekochten Huhn wird dann Hühnerfrikasse´mit Reis gemacht.  Aus der Brühe mache ich eine Hühnernudelsuppe oder Einlaufsuppe. Den Rest der Brühe fülle ich heiß in Gläser und habe Geflügelfond.

Hühnersuppe ist für Kranke Menschen ein Heilmittel, das wieder Kraft gibt und nicht den Körper belastet. Es wird der Brühe nachgesagt, dass Anibiotische Wirkung hat. Ja unsere Omas wussten mehr als manche Ärzte heute.

  • Man findet in der heutigen Zeit im Internet leider nicht mehr viele interessante und informative Seiten, dafür ist es umso erfreulicher wenn man eine findet. Vieles ist nur noch ein aneinandereihen von Phrasen und schlechten Postings. Vielen Dank für etwas „vernünftiges“ im WWW und weiterhin viel Erfolg und bitte so weitermachen wie bisher. 🙂