Halloween Deko und Rezepte

In sozialen Netzwerken teilen:

kürbisHorror, Ekel, Süßes und Saures ist immer am 31.Oktober die Devise. Klngelt es abends an der Haustür, sind es Kinder, die sich in Monster verkleidet haben. Sie rufen: Süßes oder saures! Da kann man dann froh sein, wenn man Süßigkeiten im Haus hat und die an die Kinder verteilen kann. Ich habe einmal die Erfahrung gemacht, weil ich nichts süßes hatte, dass sie mir ein rohes Ei auf die Treppe geschmissen hatten. Lustig fand ich das allerdings nicht. Also mein Rat: Wenn man nichts süßes hat, einfach die Türe nicht aufmachen und so tun, als wäre niemand da!

Ich fand da bei Dr. Oetker ein sehr lustiges Rezept in Form einer Spinne. Ein gruseliger Kuchen mit Schokoküssen zu Halloween.

Sie bestand aus


einem kleinen und einem großen Mohrenkopf.

Auf die großen und kleinen Schokoküsse mit einem beliebigen Glitzerstift eine Spirale auftragen. Knusper Perlen nach Wunsch daraufgeben und vorsichtig andrücken. Auf den kleinen Schokokuss ein „Gesicht“ aufmalen. „Augen“ und „Zähne“ aus Streuselmix aufkleben und vorsichtig andrücken. 4 etwa 15 cm lange Lakritz- oder Fruchtgummischnüre als „Beine“ unter den großen Schokokuss legen.

Rezept mit Bild HIER