Gulasch ungarisch

In sozialen Netzwerken teilen:

Gulasch

Gulasch vom Rind oder gemischt vom Rind und Schwein wird mit Kartoffeln vermehrt. So hat man für die Hungermäuler mehr im Topf. Durch die Kartoffeln wird die Soße sämig eingedickt. Am nächsten Tag schmeckt es auch noch sehr gut, oder am Abend mit einer Scheibe frischem Brot ist das ein Hochgenuss. Meine Oma hat dazu noch ein paar Scheiben einer Grünen, geschälten Gurke mit angebraten. Kann man, muss aber nicht. Man benötigt:

400 g Gulasch
30 g Butterschmalz
2 große Zwiebel(n)
3 Knoblauch Zehen
1 Paprikaschote, rot
1 Paprikaschote, grün
1 große Kartoffel
½ Liter Fleischbrühe
2 EL Tomatenmark
1 Chilischote
1 Lorbeerblatt
1 TL Kümmel
Paprikapulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. In einem großen Schmortopf das Schmalz zerlassen. Zwiebeln, Gurkenscheiben und Knoblauch glasig dünsten. Das Fleisch würfeln, zugeben und anbraten. Dann Tomatenmark untermischen.
Den Topf vom Herd nehmen. Das Lorbeerblatt, Paprikapulver, gewürfelte Kartoffel, Kümmel, Salz und Pfeffer zugeben und mit Fleischbrühe auffüllen. Rund 40 Minuten kochen lassen. Paprika in etwa 2 cm große Würfel, die Chilischote in Streifen schneiden und zum Fleisch geben. 10 Minuten köcheln lassen. Das Gulasch nochmals mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver abschmecken.

Gulasch ungarisch

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: