Grippe-Virenschutz mit der Zwiebel

In sozialen Netzwerken teilen:

zwiebelIn den Nachrichten war heute zu lesen, dass Antibiotika immer weniger gegen Bakterien helfen soll. Es ist kein Wunder, denn wir werden durch Fleisch vollkommen mit Antibiotika gefüttert. Irgendwann ist es eben so weit, dass die Erreger ihre Lebensweise verändern und eine Resistenz gegen diese Medikamente entwickeln. Man muss wieder zurück zur Natur und sich die Rezepte unserer Urahnen sammeln.

Eine Geschichte habe ich auf Facebook gefunden, von der ich früher schon gehört habe und man muss sich alles wieder ins Gedächtnis rufen:
Im Jahr 1919, als die Spanische Grippe mehr 40 Millionen Menschen dahinraffte, besuchte ein Arzt zahreiche Landwirte um zu sehen, ob er ihnen helfen könnte, die Grippe zu bekämpfen.

Viele Landwirte und ihre Familien waren an Grippe erkrankt und etliche waren tot. Der Arzt kam zu einem landwirtschaftlichen Betrieb, wo sich zu seiner großen Überraschung alle Mitglieder bester Gesundheit erfreuten. Als er fragte, was sie anders als die anderen machten, sagte ihm die Frau, dass sie in jedem Zimmer des Hauses eine ungschälte Zwiebel auf ein Teller gelegt hatte.

Diese Erklärung konnte der Arzt anfangs nicht glauben. Er fragte sie, ob er eine der verwendeten Zwiebeln haben könnte, um sie unter dem Mikroskop zu untersuchen. Die Bäuerin gab ihm eine. Die Untersuchung ergab ganz eindeutig, daß die Zwiebel die Bakterien aufgefangen und es dadurch der Familie ermöglicht hatte, bei guter Gesundheit zu bleiben.

Ich habe folgende Geschichte auch bei meiner Friseurin gehört: Vor einigen Jahren hatte eine namhafte Anzahl ihrer Klienten die Grippe erwischt, und ihre Angestellten waren alle krank. Im darauffolgenden Jahr platzierte sie mehrere Teller mit Zwiebeln in ihrem Frisiersalon und zu ihrer großen Überraschung ist niemand von ihrem Personal krank geworden.

Diese Information habe ich an eine Freundin in Oregon gesandt, die regelmäßig mit mir in Gesundheitsfragen zusammenarbeitet. Sie hat mir eine interessante Erfahrung mit Zwiebeln erzählt:

„Ich kenne die Geschichte der Landwirte nicht, aber ich hatte mir eine Lungenentzündung zugezogen, und ich lag sehr krank darnieder. Da las ich einen Artikel, der folgendes besagte:
Schneide die beiden Enden einer Zwiebel ab, steche mit der Gabel eine Seite der Zwiebel an, lege sie auf einen Teller und stelle diesen über Nacht in die Nähe des Kranken. Am nächsten Tag wird die Zwiebel durch die Keime schwarz gefärbt sein. Ich tat, was empfohlen wurde. Die Zwiebel war am nächsten Tag in einem tristen Zustand und ich – ich fühlte mich viel besser.

Dieser Artikel sagte außerdem, dass, wenn Zwiebel und Knoblauch in den Räumen aufgestellt waren, in der Vergangenheit die Menschen vor der schwarzen Pest bewahrt wurden. Beide haben starke antibakterielle und antiseptische Eigenschaften.

Die Moral dieser Geschichte ist: Kaufe einige Zwiebeln, lege sie ungeschält auf Teller und verteile diese im Haus. Wenn Du in einem Büro arbeitest, lege eine oder zwei Stück auf Deinen Arbeitsplatz.

Wir haben es nicht getan und die Grippe bekommen!

Auch wenn es unglaublich klingt: Die Zwiebel hilft Dir und Deinen Nächsten, nicht krank zu werden. Und wenn Du die Grippe erwischst, dann ist sie weniger stark…. Bei diesem Versuch verlierst Du nichts!

Zwiebeln für nur 1 Euro!!

Ein „Medikament“ für die Gesundheit der ganzen Familie.

Quelle: https://sites.google.com/site/papimamikind/home/menschen-hautnah/wunderzwiebel-heilt-grippe

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: