Goldsucher Urlaub mit Seminar

In sozialen Netzwerken teilen:

Aus Not oder Abenteuerlust kann man zum Goldwäscher werden. Ich kann mir so einen Urlaub in der Natur sehr gut vorstellen. Der Goldwäscher Achim Sommer bietet dieses Jahr mehrere Exkursionen nach Südfrankreich an. Für die Monate September und Oktober 2011 organisiert er Exkursionen an den Fluß Gardon in Südfrankreich.

Der Fluß Gardon ist der goldreichste Fluß den ich in meiner langjährigen Tätigkeit als Goldwäscher unter die Pan bekommen habe. Im letzten Jahr war ich 2.mal dort, insgesamt 6 mal und immer wieder verblüfft über die Erfolge. Es gibt dort tasächlich Schürfer aus Holland, Belgien und auch Deutschland, die dort in kleinen Gruppen 5-6 Monate verbleiben und das Goldwaschen als Gelderwerb betreiben. Eine 3 Mann Besatzung aus Holland z.B. mit einem Wohnmobil dort angereist, hat eine tägliche Ausbeute von zusammen 4 Gramm erzielt, in 6 Monaten ca. 700 Gramm. Das sind über 40.000.- Euro!

Artikel Magazin beschreibt für alle die einen Hauch von Abenteuer schnuppern möchten,dass jeder den großen amerikanischen Traum erleben kann– und zwar in Deutschland! Ein Urlaub in

Südfrankreich wäre auch noch anzubieten, da gibt es Seminare im September und Oktober. Ideal, wenn man mit einem Wohnmobil anreist, denn dann ist die Natur voll zu genießen. Einmal ein ganz anderer Urlaub. Gold gibt es im Rhein, hauptsächlich zwischen Waldshut und unterhalb von Mainz, im Schwarzwald, im Edergebiet im Hessischen Waldeck, im Thüringer Wald, im Moselgebiet und im Hunsrück, in der Eifel (Venn), im Fichtelgebirge, in der Oberpfalz, im Bayrischen Wald und in einigen bayerischen Alpenflüssen, im Harz und im sächsischen Erzgebirge.

Doch das deutsche Eldorado heißt Thüringen. Zwar ist das Berggold in den Minen längst abgebaut. Doch in vielen Flüssen gibt es noch immer so genanntes Seifengold (durch Verwitterung ausgewaschenes Berggold), zum Beispiel in der Grümpen – dem goldreichsten Fluss Deutschlands. Ganz in der Nähe, im thüringischen Theuern, liegt das Goldmuseum, das auch Goldschürf-Exkursionen anbietet: Wie damals vor 150 Jahren in Kalifornien gehen auch hier die Hobby-Goldwäscher mit Eimer, Spaten und Goldpfanne auf die Suche, um Gold zu schürfen.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: