Gefahren der Mikrowellen-Technologie

In sozialen Netzwerken teilen:

Die Gefahren der Mikrowellen-Funktechnologie, betrifft jedes kabellose Gerät wie z. B. Schnurlostelefon, WLAN, Handy, Babyphon usw. Die meisten Geräte strahlen über 300 Meter weit.

Die biologischen Auswirkungen sind vergleichbar mit denen durch radioaktive Strahlung (siehe z. B. Prof. Heyo Eckel).
Sogenannte Entstör- oder Harmonisierungsprodukte sind keine Lösung für dieses Problem, sie mögen ein bisschen die Beschwerden lindern, aber neutralisieren

tun sie mit Sicherheit nicht. Es wird nur geworben mit solchen Aussagen.

Eine Nutzung eines Funkgerätes öffnet die Blut-Hirn-Schranke bis 1,80 Meter Entfernung bei allen Umstehenden, dies für mehrere Tage, macht sie damit durchlässig für jegliche Gifte, auch Schwermetalle.

Diese Technologie ist ein Hauptwerkzeug der NWO-Planer! Sie haben die Menschen „verführt“, eine Technologie als „Kommunikationsmittel“ zu nutzen, die eine Waffentechnologie ist, Waffe = gegen das Leben.

Das Gehirn der Menschen wird so „geswitcht“ (siehe Dr. Doepp), dass ein Suchtzustand aufkommt, auch: Sucht nach Elektrosmog. Ein geswitschtes Gehirn heißt, dass die beiden Gehirnhälften nicht zusammenarbeiten, mit entsprechenden Folgen.

Empfehle Videos von Dr. Dietrich Klinghardt, Dr. Hans-Christoph Scheiner, Dr. Manfred Doepp dazu, unbedingt sehenswert!

Wenn wir nicht alle diesbezüglich baldigst handeln, nimmt die Entwicklung „ihren Lauf“, sie ist schon „dabei“. Die Uhr Tickt!
Quelle Facebook Michele Lönneberga

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: