Für 1 Gramm Gold, die ganze Woche essen

In sozialen Netzwerken teilen:

Die Inflation macht sich bei den Lebensmitteln zur Zeit sehr bemerkbar. Geld wird immer weniger Wert und man bekommt derzeit für 1 Gramm Gold umgerechnet so viel Lebensmittel, dass 4 Personen eine ganze Woche davon leben können. Gut und günstig kochen, muss keine widerspruch zu gesunder Küche sein. Wenn man der Saison entsprechend kocht und aus den Prospekten die Preise vergleicht, kann immer lecker und abwechslungsreich gekocht werden. Für ein Gramm Gold gibt es derzeit ca. 50 Euro. Liegt das Geld auf der Bank, so bekommt man schon in ein paar Wochen viel weniger dafür zu kaufen. Am Samstag kaufte ich 2 Sesambrötchen für 1,25 Euro! 1 Biobrot Schrot und Korn kostete jetzt schon 3,10 Euro, das vor 3 Monaten noch 2,70 Euro kostete. Es verteuerte sich Woche für Woche. Kein Wunder, bei den steigenden Spritpreisen, Ölpreisen usw.

Mein Speiseplan für 4 Personen wird für die ganze Woche von Montag bis Sonntag geplant. Mittlerweile habe ich mir auch einen grossen Vorratskeller angelegt, so dass ich jederzeit auf alles zurückgreifen kann. Ich habe mir ein Lagersystem auf dem Computer eingerichtet, dass ich immer weiss, was ich an Ware im Keller habe und wie lange das Haltbarkeitsdatum ist. Die neu gekauften Waren komme immer nach hinten, so wie im Supermarkt. Laufen evtl. Lebensmittel bald ab, so richte ich meine Planung für Menues dem entsprechend.

So eine Tabelle lässt sich ganz einfach mit Exel gestalten. Man bekommt auch einen Überblick für die Kosten.

Heute am Pfinssonntag gibt es bei uns zwar keinen Pfingstochsen 🙂 aber auch was ganz leckeres. Es ist einfach wichtig, mit Liebe zu kochen. Bei vielen Hausfrauen vermisse ich einfach, dass sie sich keinerlei Mühe geben, alles muss schnell gehen und so sieht das Essen dann auch aus.

Heute gibt es bei uns Schweinelendchen mit Bandnundeln und Gemüsebeilagen. Einmal in der Woche darf es auch mal Fleisch sein. Zu viel Fleisch sollte man nicht essen. Es war schon gut, dass in den früheren Jahren nur einmal in der Woche Fleisch gab.

 

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: