Ente gut alles gut

In sozialen Netzwerken teilen:

Wenn wir schon mal bei Geflügelrezepten sind, so darf natürlich die Ente nicht fehlen. Ein einfaches Rezept: Entenbrüst salzen und pfeffern und mit der Hautseite nach unten in ca. 2 EL Öl anbraten. Pfanne ins vorgeheizte Rohr schieben, Entenbrüste bei ca. 160 Grad 10 Minuten braten. Entenbrüste aus dem Rohr nehmen, abdecken und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Danach nochmals bei 200 Grad(auf der Hautseite) backen. Haut mit einem Messer anlösen, in Streifen schneiden und in einer Pfanne knusprig braten. Besonders lecker schmeckt eine Orangensoße dazu. Wenn man aber eine ganze Ente gekauft hat, macht man die herkömmliche Soße so:

Entenknochen hacken, Gemüse putzen und schneiden. Knochen in 3 EL
Öl anbraten, Gemüse zugeben, anrösten, mit Rotwein ablöschen, Pfefferkörner, Lorbeerblatt
und Thymian zugeben. Rotwein einkochen, ca. 1 l Wasser zugießen. Bei geringer
Hitze ca. 2 Stunden köcheln. Fond abseihen. Kurz vor dem Servieren den Fond aufkochen,
so viel kalte Butter einrühren, daß die Sauce die richtige Konsistenz hat, mit Salz und
Pfeffer abschmecken.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten:

  • errhzpasy

    Ein klasse Rezept Danke

  • Very cool, I really enjoyed that. Is there somewhere I can check out more about it?