Durchfall-Bakterium Enterohämorrhagische Escherichia coli

In sozialen Netzwerken teilen:

Immer wieder tauchen Bakterien und Viren auf, die das Menschenleben gefährden. Seit Menschengedenken gibt es Seuchen, die die Menschheit reduzieren. Bedenkt man, dass 1950 nur 2 Milliarden Menschen auf der Erde lebten, so sind es heute 7 Milliarden und die Tendenz ist steigend. Ein Bakterium zum Beispiel ist der Auslöser der Pest. Der „Schwarze Tod“ wird vor allem durch verseuchte Insekten, besonders Flöhe, und Tröpfcheninfektion übertragen. Während einer großen europäischen Pandemie von 1347 bis 1353 wurde mit 25 Millionen Todesopfern fast ein Drittel der damaligen europäischen Bevölkerung dahingerafft.

Wieviel Mensch verträgt die Erde?
Das Berliner Robert Koch-Institut (RKI) sieht Hinweise dafür, dass sich die Keime über rohes, ungewaschenes Gemüse ausgebreitet haben. Das Durchfall-Bakterium (Enterohämorrhagische Escherichia coli) ruft zurzeit außergewöhnlich schwere Krankheitsfälle hervor und kann Nierenversagen verursachen. Empfohlen wird, auch bei der Verarbeitung von Gemüse auf gute Küchenhygiene zu achten sowie Bretter und Messer gründlich zu reinigen. Bislang haben sich bundesweit mehr als 80 Menschen mit den Keimen angesteckt; Frauen sind besonders betroffen.

weiter lesen: http://web.de/magazine/gesundheit/krankheiten/12852736-suche-nach-ursache-fuer-durchfall-erreger.html#.A1000145

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: