Burger Kind und Mac Donald

In sozialen Netzwerken teilen:

burger-king

Die Darstellungen der Burger sind nicht schlecht, doch sehen sie wirklich so aus? Oft sind sie vorgebacken und das lasche Brötchen wird dann auf Vorrat in die Verkaufsregale gelegt, damit es schnell gehen soll. Einmal reingebissen schmeckt alles wie eine einzige Pampe. Danach ist es mir richtig schlecht. Die Pommes gehen gerade noch so. Weiß man eigentlich, was in den Soßen drin ist? Für mich schmecken die alle gleich. Es riecht zwar alles gut, doch schmecken tut es mir nicht. Da gab es mal einen Mann der sich in Amerika nur von solchen Burgern ernährt hat, natürlich Cola dazu und wer weiß nicht was. Innerhalb eines Monats hatten sich seine Leberwerte drasisch erhöht und auch sein gesundheitlicher Allgemeinzustand wurde bedenklich. Auf jeden Fall sehen die Burger nicht so aus wie auf der Werbung. Ich habe meinen fotografiert:
burgerking
 Ein aufgeweichtes Gummibrötchen mit einem kleine Salatblatt, das man suchen muss, total ausgetrockneten Burgern und ein kleiner Schuss Fertigsoße. Nicht dass ich das lange in der Tüte hatte, nein sofort ausgepackt und fotografiert. Ungesund ist dieses Essen auf jeden Fall. Es liegt wie Stein im Magen.

Probiert es doch einfach mal selber, einen Burger zu machen. Viel Salat, Zweibeln, Gurke und etwas Katchup drauf. Burger aus der Gefriertruhe kurz heiß anbraten und fertig.


Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: