Brotsuppe Rezept

In sozialen Netzwerken teilen:

Brot muss nicht gleich weggeworfen werden, wenn es nicht mehr frisch ist. Es gibt so viele Möglichkeiten, daraus etwas zu machen. Wenn ich Brötchen übrig habe, so werden sie wenn sie hart sind, mit der Reibe zu Paniermehl verarbeitet. Paniermehl ist lange haltbar, wenn es trocken gelagert wird, also in keine Frischhaltedose füllen! Geeignet dafür ist ein Leinensäckchen. Eine Brotsuppe war früher bei den Bauern auch ein beliebtes Essen, da es billig war und mit allem variierbar war. Hier das Rezept für die einfache Kartoffelsuppe:

Brotsuppe
Ca. 300g Brot in Stücke brechen, in einen großen Topf geben. 300g geschälte, geschnittene Kartoffeln und 1,5 l Wasser dazu. Aufkochen lassen und würzen. Auf kleiner Stufe köcheln, bis die Kartoffeln weich sind. Mit Stabmixer pürieren, mit Salz, Pfeffer, Muskat und evtl. Suppenwürze (Maggi) abschmecken

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: