Brot Vorrat backen

In sozialen Netzwerken teilen:

Kürbisbrot

Selbst gebackenes Brot, wird ohne künstliche Konservierungsstoffe hergestellt. Dies muss aber nicht heißen, dass man selbstgebackenes Brot nicht lagern kann. Meine Großmutter hat nur Samstags Brot gebacken und es war immer feucht und frisch. Auch gekauftes Brot bleibt lange frisch, wenn die Lagerung stimmt. Ich höre oft, dass Leute ihr Brot im Kühlschrank lagern, das ist nicht richtig. Das Brot muss atmen und deshalb ist es gut, wenn man das Brot bei Zimmertemperatur in einem Brottopf oder einem Brotkasten lagert. Auch ein Leinensack dient hier der Haltbarmachung. Sauerteigbrot hält natürlich länger wie Weizenbrot. Brot nimmt gerne fremde Gerüche an, deshalb sollte man es gesondert von anderen Lebensmittel lagern. Behältnisse, egal welcher Art, müssen immer trocken gehalten werden und Krümel sollten immer entfernt werden, da diese das Schimmeln begünstigen. Alternativ kann man Brot und Brötchen natürlich sehr gut einfrieren.

Rezepte anfordern: Ich sende euch gerne per email ein Brotrezeptbuch zu. Einfach eine Mail schreiben.


Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten:

  • Roggen und Dinkelbrot macht Wangen rot. Diesen Spruch kenne ich noch von meiner Großmutter. Sie hatte auch alte Rezepte von ihrer Mutter übernommen.

    Diesen uralten Text findet ihr auf einer Schweizer Seite:
    http://www.kraeuter.ch

    Mit wol gebackenem Rockenbrodt und wein kann der Mensch sein Leben und Gesundheit erhalten und starck darvon bleiben/ wann er schon nimmer kein andere speiß zu sich neme/ doch soll darinn der Uberfluß vermitten unnd allein die Notthurfft gebraucht werden.
    Außgeriebelter Brossam deß Rockenbrods machet man köstliche gute Müßlein und Brodbreylein/ seude die mit guter/ feyster Fleisch/ Hüner oder Capaunenbrühen/ unnd gibt’s Gesunden und Krancken/ dann sie mehren und stärcken wol. Etliche sieden diese Breylein allein mit Wasser/ röschten die Brodbrossam zuvor in Butter oder schmaltz/ giessen darnach frisch Wasser darzu/ lassens wol siedenund saltzens ziemlich/ ist auch ein guts und gesundes essen.
    Andere bereytens gleicher gestalt mit Wein und den dritten theil Wasser/ oder so mans noch kräfftiger haben will mit guter Fleisch oder Hünerbrühen/ thun Zucker nach Notturfft dazu/ und ist ein kräfftige Speiß. Etliche aber röschten die Brodbrossam in Butter oder Schmaltz/ giessen darnach gut Bier zu/ lassens wol zu einem Brey sieden/ das gibt auch gute Nahrung und speiset sehr wol.

  • Pingback: Post Free Ads()