Blechkuchen

In sozialen Netzwerken teilen:

Kalorienreduziertes Backen
Einen Blechkuchen kann man mit allerlei Früchten machen und er gelingt immer. Wichtig ist allerdings, dass die Früchte nicht zu nass dazu gegeben werden sonst weicht der Teig durch.
Für den Teig:
2 Eigelb,
2 EssI. heißes Wasser,
50 g Zucker,
2 Eiweiss,
50 g Weizenmehl,
25 g Speisestärke,
3 gestr. Teel. Kakao,(wenn der Teig braun sein soll)
1 gestr. Teel. Backpulver

Belag: 190 g abgetropfte Früchte nach Wahl, ungezuckert,
1 Pck. gemahlene Gelatine, weiß,
5 Eßl. kaltes Wasser,
125 ml (1/8 L) Saft der Früchte,
50 g Zucker
abgeriebene Schale 1/2 unbehandelten Zitrone.
300 Magermilch-Joghurt

Die Hälfte eines Backblechs mit Backtrennpapier auslegen, Papier zur offenen Seite hoch knicken. 

Eigelb mit Wasser schaumig schlagen, nach und nach Zucker hinzufügen und schlagen bis die Masse cremig ist. Eiklar steif schlagen, auf die Eigelbmasse geben Zutaten darüber sieben, unterheben. Teig auf das Papier streichen und sofort backen. Strom: 175 – 200 Grad Gas: Stufe 3 – 4 Backzeit: Etwa 10 Minuten

 

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: