Billig Backen – Geld Sparen

In sozialen Netzwerken teilen:

Ein kleines Vollkornbrötchen kostet mittlerweile 75 Cent. Auch Vollkornbrot ist wahnsinnig teuer geworden. Da kann man in einem großen Haushalt einiges Sparen, wenn man selber backt. Leute kauft kein Toastbrot, es ist zwar billig aber macht nicht satt und ist auch ungesund. Der Körper braucht Ballaststoffe! Brötchen und Brot selber zu Backen ist gar nicht schwer! Für Bröchen – 16 Stück benötigt man:
500 g Weizenvollkornmehl
350 ml lauwrmes Wasser
30 g Hefe oder 1 P. Trockenhefe
1 1/2 TL Salz
– Haferflocken, Mohn, Kümmel, Sesam, Leinsamen oder Sonnenblumenkerne
nach Belieben zum Bestreuen –

Hefeteig zubereiten, 20 Min,. abgedeckt stehen lassen. Backofen auf 220° vorheizen.
Gefäß mit heißem Wasser in eine Ofenecke stellen.
Teig kneten, in 4 Teile machen, diese Teile rollen und nochmals in 4 gleichgroße
Teile teilen.
Brötchen mit Wasser bestreichen, bestreuen dann auf ein
mit Backpapier belegtes Blech setzen und auf mittlerster Schiene 25 Min. bei
190° backen.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten:

  • Danke für dieses interessante Rezept, das ich mir sofort notiert habe. Wir haben bisher immer viel Tiefkühlbrötchen gegessen, aber das ist im Grunde immer dasselbe. Und nun ist der Tiefkühler kaputt (also auch eine kleine Haushalts-Krise) 🙁

    Darum versuche ich es jetzt auch mal mit diesem Rezept hier – allerdings weiß ich nicht, ob wir zu dritt wirklich 16 Brötchen in zwei Tagen verdrücken können …

    Wenn nicht – dann machen wir aus dem Rest Bouletten oder auch Semmelbrösel (geht ganz leicht mit der Küchenmaschine oder Reibe …)

    Viele Grüße und ein schönes neues Jahr

    Katrin