Ballistol das Wundermittel bei Tieren

In sozialen Netzwerken teilen:

Ballistol kannte ich als Waffenreiniger oder für Scharniere. Schon vor dem Krieg wurde Ballistol auch bei Tieren angewendet. Ganz ehrlich: Ich benutze es nicht nur bei Pferd, Hund und Katze, nein auch bei Menschen 🙂 Lesen Sie die  Ballistol-story.pdf‎ (40 Seiten Dateigröße: 2,71 MB, MIME-Typ: application/pdf)

Bei Wiki sind auch einige Erfahrungsberichte und Danksagungen zu lesen:Ihr Ballistol gehört bei uns schon seit Jahrzehnten zum eisernen Bestand des Haushalts. Insektenstiche, Wunden, Waffen, alles wird damit behandelt, sogar Gelenkentzündungen. Worauf ich aber ganz besonders hinweisen möchte, das ist die herrliche Rasur mit einem Elektrorasierer, wenn man sich vorher das Gesicht mit 3 – 4 Tropfen Ballistol ganz intensiv eingerieben hat. Ich kam erst darauf als ich ein bestimmtes amerikanisches Rasierwasser, das vor der Rasur zu verwenden war, nicht mehr vertrug. Jetzt rasiere ich mich mit Ihrem Ballistol noch weit besser und vor allem billiger. Sie haben ein herrliches Universalmittel mit dem Ballistol auf den Markt gebracht.“

G. Schön, Helmbrechts / Oberfranken, 22.02.1975

Ballistol zur Desinficiens

„Seit über drei Jahrzehnten verwende ich Ihr Gewehröl und zwar nicht nur zur Reinigung der Waffen, sondern auch als Desinficiens. S. Zt. schrieb ich Ihnen die frappanten Erfolge mit Ballistol bei meinem Jagdhunde. Im Rucksack fehlt nie ein Fläschchen für evtl. Wundbehandlung an zwei- und vierbeinigen Jagdkameraden und wie oft habe ich meine Bauhunde nach hartem Kampf unter der Erde mit Ihrem Öl behandelt, immer heilten die Wunden gut aus.“

Sch., Verlagsdruckerei, Bitterfeld, 04.12.1945

Gruß aus dem grünen Revier

Seit über 50 Jahren Jäger, ist mir Ballistol auch schon ein halbes Jahrhundert ein Begriff. Ich habe dasselbe als „Medikament“ für meine Waffen verwendet, und zwar immer nur mit bestem Erfolg. Meine Gewehre waren immer blitzblank, und mancher meiner Jagdhunde verdankt der Behandlung mit Ihrem Ballistol Wiedergesundung und Leben.

W. F., Ettlingen, 12.05.1956

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten: